Kind in Mathe unterstützen?

Schule, Freunde, Spielen,... es kommt immer mehr dazu. Hier hat es Platz für Freuden und Sorgen der 6 bis 12 jährigen Kinder.
Antworten
Riga2011
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 163
Registriert: 08.05.2017, 13:19
Wohnort: Östereich

Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von Riga2011 »

Guten Tag,

ich verzweifle schon ein wenig bei meiner Tochter.
Für die letze Mathematik Lernkontrolle habe ich mit ihr viel geübt und sie konnte auch Zuhause alles.
Jetzt hat sie ihren Test zurückbekommen und dafür ein Minus bekommen und auch bei den letzten Test war sie nie besonders gut.

Ich weiß nicht, wie ich anderes mit ihr lernen kann, als Rechenbeispiele durchzugehen?
Was kann ich machen?
Benutzeravatar
mr.bates
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 213
Registriert: 10.11.2014, 11:50
Wohnort: St. Gallen

Re: Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von mr.bates »

Hey,

wenn das vorherige Lernen und Üben mit ihr nicht geklappt hat, probier es mal mit Lernspielen.
Das macht den Kids meist auch Spaß. Meine Tochter hat beispielsweise von der Großmutter ein Mathe-Computerspiel bekommen.
Damit hat sie eine Freude und sie lernt nebenbei auch.

Ich will natürlich auch nicht, dass sie die ganze Zeit vor einem Bildschirm sitzt, daher haben wir gemeinsam auch ein Spiel gebastelt.
Sie ist beim 1x1 noch nicht ganz fit. Daher habe ich die Idee mit einem 1x1 Schnipp-Schnapp Spiel von hier: https://www.elternwissen.com/lerntipps/ ... bauen.html
Das kann man auch mit anderen Themen in Mathe machen.

Liebe Grüße
Lisal
reporter
reporter
Beiträge: 827
Registriert: 10.06.2017, 22:25
Wohnort: Deutschland

Re: Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von Lisal »

Hast du es denn irgendwie in den Griff bekommen :D
In meinem Fall ist es so, dass ich auch wirklich schon bisschen Angst habe wenn es um die Einschulung geht aber im August ist es dann auch so weit. Mein großer hat zwar Lust auf Schule aber wie lange ist hier die Frage.

Es stellt sich ja auch erst später heraus, in welchen Fächern die kleinen gut sind oder nicht. Aber ich finde, man sollte die Kinder immer unterstützden und schauen, dass man das beste draus macht.

Ich suche nach einem Geschenk für den ersten Schultag und habe schon auf einer Seite wirklich super gute Ideen und Geschenke an sich finden können.
Da kann man den kleinen auch mal eine Freude machen :)

Man kann sich Nachhilfe suchen.. muss man sogar wenn alle Stricke reißen.
Benutzeravatar
letsdoit
forum junky
forum junky
Beiträge: 1733
Registriert: 30.04.2015, 23:23
Wohnort: Deutschland

Re: Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von letsdoit »

Da kann ich dich schon verstehen und es gibt kein Kind, dass sich mit jedem Fach auskennt, daher besteht so eine Nachhilfe doch. Brauchst du immer noch eine Nachhilfe für deine Tochter?

Eine gute Nachhilfe kannst du auch leicht im Netz finden, bei der Suche würde ich dir empfehlen ein Blick bei https://www.easy-tutor.eu/mathematik-online-nachhilfe/ zu werfen, dort haben sie nicht nur Nachhilfelehrer für Mathe, sondern auch für andere Fächer. Solltest du sowas auch mal benötigen, würde ich dir empfehlen dort einen Blick zu werfen, weil sie einfach sehr gute Nachhilfe haben, die man auch kostenlos testen kann.

LG
Joni92
forum junky
forum junky
Beiträge: 1060
Registriert: 11.12.2018, 04:50
Wohnort: Deutschland

Re: Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von Joni92 »

Hallo,

was unsere richtig weiter gebracht hat, ist zu verstehen, wozu sie Mathe im Alltag überhaupt brauchen könnten. Wir haben ihnen dazu ein Konto eingerichtet, auf welches sie jetzt ihr Taschengeld überwiesen bekommen. Wieviel auf dem Konto ist, wieviel Zinsen sie bei welchem Zinssatz bekommen würden etc, lassen wir sie selbst ausrechnen. Das klappt wunderbar!

Schau dir mal auf http://www.giroexperte.de/girokonto-fuer-kinder/ die besten Optionen für ein Kinderkonto an, da kannst du sehen, wechle Bank welche Vorteile für deine Kinder bietet.

Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Earthspirit
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 156
Registriert: 20.10.2016, 10:28
Wohnort: Deutschland

Re: Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von Earthspirit »

Damit hatte ich als Kind auch schon immer Probleme...
hansheinrich68
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 78
Registriert: 03.06.2019, 06:22
Wohnort: Bern

Re: Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von hansheinrich68 »

Meine Eltern haben mich damals immer in die Nachhilfe geschickt
Benutzeravatar
Ultay1972
freak
freak
Beiträge: 313
Registriert: 24.10.2013, 15:16
Wohnort: Östereich

Re: Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von Ultay1972 »

Das finde ich schon wichtig, dass man nicht nur die Schwächen unterstützt, sondern auch Stärken fördert.

Du kannst unter anderem auch mal diese Online-Nachhilfeanbieter genauer unter die Lupe nehmen.

Liebe Grüße
gliztt7
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 126
Registriert: 28.11.2017, 19:31
Wohnort: Deutschland

Re: Kind in Mathe unterstützen?

Beitrag von gliztt7 »

In Mathe haben denk ich die meisten Probleme. Ich würde mich mal auf https://www.schullv.de/mathe umsehen. Die können das gut erklären und haben uns sehr weitergeholfen.
Antworten

Zurück zu „Kinder“