Rap in den Musikunterricht mitaufnehmen?

Möchtest Du über Musik?

Moderator: rammstein

staffelhengst
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 51
Registriert: 14.07.2017, 09:42
Wohnort: Deutschland

Rap in den Musikunterricht mitaufnehmen?

Beitragvon staffelhengst » 07.01.2019, 13:54

Hallo!

Meine liebe Frau ist Musik- und Geschichtslehrerin an einem Realgymnasium.
Gestern hatten wir die Diskussion, ob sie denn auch Rapmusik im Unterricht behandeln soll. Denn viele ihrer Schüler hören gerne Hip Hop/Rap und haben den Wunsch geäußert mehr in die Richtung zu machen.

Ich habe ja bezüglich des Lehrstoffs natürlich wenig mitzureden, würde aber den Wunsch der Kinder nachkommen. Exkurse sind doch immer erlaubt.
Leider ist meine Frau da etwas "altmodisch" und somit sehr skeptisch.

Was meint ihr?
Zuletzt geändert von staffelhengst am 16.01.2019, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.

tiefseekrapfen
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 131
Registriert: 18.03.2015, 16:03
Wohnort: Solothurn

Re: Rap in den Musikunterricht mitaufnehmen?

Beitragvon tiefseekrapfen » 07.01.2019, 14:40

Also ich wär eindeutig dafür.

Meine Schulzeit ist zwar schon ein Weilchen her, aber wir haben auch regelmäßig modernere Genren behandelt. Finde das auch sehr wichtig, da nur so eine Verbindung zur neuen Generation entstehen kann.

Schade, dass deine Frau hier nicht so einsichtig ist. Vielleicht kannst du da noch mal mit ihr reden. Sie kann sich ja auch von ihren Kollegen beraten lassen. Jetzt zum Semesterende würde sich ja solch ein Exkurs eigentlich sehr gut anbieten. Es muss ja auch kein Exkurs sein, mann kann ja auch Instrumente oder Noten von moderner Musik bzw. Rap durchgehen.

Schau mal hier, da kann sich deine Frau eventuell inspirieren lassen. Da findest du in der Rubrik Musikerziehung ja auch viele Lehrbücher zu moderner Musik. Darunter auch Rap.

Gruß

Sonnenkind
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 77
Registriert: 19.01.2017, 12:39
Wohnort: Deutschland

Re: Rap in den Musikunterricht mitaufnehmen?

Beitragvon Sonnenkind » 25.01.2019, 13:40

Ich denke zu vielen Themen: Es ist besser drüber zu sprechen als es tot zu schweigen. Gerade in der Schule, der Bildungsinstitution! Von daher denke ich sollte gerade die Lebensrealität der Jugendlichen in der Schule thematisiert werden, und dazu gehört halt häufig nicht nur Mozart, sondern auch Rap. :D

Interessant ist ja auch die politische Komponente, für die Farbigen in den USA war HipHop/Rap lange das Sprachrohr, ähnlich zum Blues. Musik ist immer auch historisch und gesellschaftlich. Heute ist eben Sido vor seinem "Hochhausblock" oder wie auch immer, aber der bedient auch etwas, mit dem sich Menschen identifizieren (wollen). :P


Zurück zu „Musik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste