Ehrlichkeit

Was man im Internet (oder sonstwo) wissen sollte.
Benutzeravatar
Earthspirit
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 71
Registriert: 20.10.2016, 10:28
Wohnort: Deutschland

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon Earthspirit » 29.11.2016, 13:38

Du hast schon recht.. Halbwahrheiten trifft es ziemlich gut. Ich glaub der Mensch wird immer versuchen seine mitmenschen mit Lügen zu schützen.. Es wird einem immer erst später klar das es nicht wirklich was bringt.
Ob wir wieder zurück zu Wahrheit finden.. ich denke nicht

Benutzeravatar
Dyeana
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 33
Registriert: 12.04.2016, 15:46
Wohnort: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon Dyeana » 21.07.2017, 20:10

Es sind offenbar die schlechten Erfahrungen, die man heutzutage mit Ehrlichkeit machen muss, weil einfach zu viele Menschen nicht mehr ehrlich sind und ehrliche Menschen schlichtweg für ihre Zwecke ausnutzen. Sad but true.
Gesundheit: Der einträgliche Weg ist das Ziel für ganze Berufsstände.

Benutzeravatar
Weentim
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 12
Registriert: 26.07.2017, 11:43
Wohnort: anderswo

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon Weentim » 29.07.2017, 13:23

Mir ist Ehrlichkeit mit die wichtigste Persönlichkeitsdimension. Das merke ich beispielsweise auch immer, welche Characktere ich bei Game of Thrones nicht leiden kann ;)

NaddiHü
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 27
Registriert: 02.03.2018, 08:36
Wohnort: Deutschland

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon NaddiHü » 29.03.2018, 17:05

Da muss jeder bei sich selbst beginnen. Wenn man für sich selbst entscheidet, ehrlich zu sein und keine Lügen zu benutzen, das wäre doch schon mal ein guter Anfang. Das beginnt dann aber schon bei einem einfachen "Wie geht es dir?", was man dann ggf. nicht einfach nur mit "Danke, gut!" beantworten kann.

Benutzeravatar
letsdoit
profi
profi
Beiträge: 703
Registriert: 30.04.2015, 23:23
Wohnort: Deutschland

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon letsdoit » 09.04.2018, 09:47

Das würde ich auch so sagen
mal bin ich der hund und dann wieder der baum

helloyou
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 107
Registriert: 18.07.2017, 12:38
Wohnort: Zürich

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon helloyou » 02.05.2018, 10:38

Es kommt eben wirklich drauf an um was es geht. Manchmal 'lügt' man lieber um den anderen in der Umgebung nicht zur Last zu fallen bzw. es nicht sonderlich erwähnenswert ist.

man sollte vielleicht auch vorher klären, was wir unter Lügen verstehen.

wenn jemand fragt, wie mein Tag war und ich antworte ' ja war entspannt, wa rnichts besonderes los' und ich aber in Wirklichkeit mich heute morgen übergeben habe und die Treppe herunter gestürzt bin, dann würde ich es nicht als lügen bezeichnen.
Aber wenn mich mein Freund fragt, wo ich heute denn war und ich ihm antworte ' im Kino mit einer Freundin' aber in Wirklichkeit bei jemanden essen war...dann zählt es schon als lügen für mich.

Vielleicht sollte jeder auch mal hinterfragen, weshalb die person gelogen hat. Vielleicht gibt es berechtigte gründe. :)

Benutzeravatar
senior8
freak
freak
Beiträge: 320
Registriert: 09.04.2015, 22:49
Wohnort: Deutschland

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon senior8 » 07.05.2018, 09:20

Das kann ich auch so sagen
Heute ist der Tag um glücklich zu sein! Gestern: Schon vorbei. Morgen: Kommt erst noch.

StewARt
freak
freak
Beiträge: 284
Registriert: 07.07.2016, 07:49
Wohnort: Basel-Stadt

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon StewARt » 26.05.2018, 07:55

Wenn es nach mir geht, dann verlange ich von allen Seiten schon immer bedingungslose Ehrlichkeit, auch wenn es dadurch natürlich manchmal mitunter eventuell unschön werden könnte. Aber so etwas ist mir dann doch lieber, als dass mir unverschämt ins Gesicht gelogen wird.

Vor allem auch in Beziehungen ist es mir von absoluter Wichtigkeit, da man dadurch dann ein wesentlich größeres und innigeres Vertrauen aufbauen könnte.

So habe ich meiner Partnerin, weil das Thema zufällig aufkam, erzählt, dass ich einige Zeit mal Treffen mit Nikki - einer Escort-Dame - hatte. Ja, da gehöre ich nicht zu "allen" Männern, die ja im Leben niemals so einen Service nutzen würden. ;)

Sonnenkind
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 52
Registriert: 19.01.2017, 12:39
Wohnort: Deutschland

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon Sonnenkind » 01.06.2018, 12:11

Ich finde, gerade in zwischenmenschlichen Beziehungen herrscht viel Unehrlichkeit. Das fängt an bei "wir schenken uns nichts" und dann enttäuscht sein, wenn man nichts bekommt. Wenn man die Kinder "supersüß und klug" finden muss, obwohl sie sehr unerzogen sind und keine Manieren haben. Wenn man Kollegen über den Chef lästert, aber ihm nie die Wahrheit sagen würde.

Fakt ist, man kann nicht einfach immer ehrlich sein wenn man nicht bereit ist, die Konsequenzen zu tragen (z.B. gefeuert zu werden, als drastisches Beispiel, oder Freunde zu verlieren). Von daher halte ich mich für sehr ehrlich, bin aber auch sehr vorsichtig, wem ich was sage.

ErikRoth86
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 25
Registriert: 26.06.2018, 15:15
Wohnort: Deutschland

Re: Ehrlichkeit

Beitragvon ErikRoth86 » 27.06.2018, 20:55

Meine Meinung: Ehrlich waren Menschen noch nie. Das ist keine Sache des Zeitgeist. Schon die Schlange hat Adam und Eva hintergangen. Doofes Beispiel und sehr pathetisch. Aber es steckt ein wenig was Wahres darin. Die Frage ist, mit welchen Leuten man sich umgeben möchte und wie gut man darin wird, die Scheinwelt zu hinterfragen. Ganz ohne Aluhut, im besten Fall.

LG
Erik


Zurück zu „Aufklärung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste