Flohproblem

Fragen oder Tipps zu Tieren und deren Haltung?

Moderator: schnuesibuesi

Benutzeravatar
Teufel
profi
profi
Beiträge: 684
Registriert: 21.07.2014, 19:45
Wohnort: Deutschland

Flohproblem

Beitragvon Teufel » 12.11.2014, 16:03

Jeder der ein Haustier hat, was Ausgang hat kennt evtl. das leidige Thema mit dem Ungeziefer in Punkto Zecken und Flöhe.
Unser junger Kater ist eigentlich eine Drinnenkatze, ab und wann lassen wir ihn aber doch draußen stromern, weil er sonst ständig vor der Tür sitzt und mauzt. Jedenfalls haben wir dann irgendwann was bei ihm im Fell springen sehen und leider leider war es ein Floh. Wir haben dann sein Fell überprüft und jede Menge schwarze Kringel gefunden, was Flohkot ist. Was man auch daran erkennt, dass wenn es mit Wasser in Berührung kommt, sich rot verfärbt.

Was wir gemacht haben, erstmal Frontline den kleinen auf die Haut gegeben (Stronghold wäre eine Alternative), und den kleinen jeden Tag gekämmt mit einen Flohkamm und Pinzette. Mit letzterem lassen sich die Viecher schnell zerquetschen, oder eben ein Wasserbehälter wo man sie schnell ertränken kann. Wir haben so innerhalb von drei Tagen 24 Flöhe gefunden. *eeks Mittlerweile geht es ihm schon besser, allerdings ist das Problem das er ab und wann wieder einen hat, aufgrund der Eier in seinem Fell. Nach 2 Wochen hatter er wieder welche, das Frontline hilft aber 4 Wochen, so dass sie oft an den Stellen wo die Katze sich gerne aufhält rumliegen und schnell einzusammen sind. Angeblich befinden sich 5% der Flöhe auf dem Tier, die restlichen 95% sind die Lieblingsplätze der Katze.

Seit dem saugen wir alle 2 Tage ab und haben alles was waschbar war gewaschen im Haushalt was auch mit der Katze in Berührung gekommen ist. Ein Trick der gut funktioniert hat ist auch einen tiefen Teller oder anderen Behälter mit Fitwasser füllen und auf einen Podest eine Kerze stellen. Das restliche Zimmer sollte kühl sein, so dass die Kerze als einzige Wärmequelle in Frage kommt. So haben wir neben der Reinigung auch einige der Viecher bekommen.

So viel vielleicht als kleine Information für Leute die ähnliche Probleme haben. Wir regelt ihr den Flohbefall von euren kleinen Lieblingen?
Ich Lebe und hab Spass daran, ich hab Spass und ich Lebe dafür.

Benutzeravatar
liffy
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 146
Registriert: 12.02.2014, 13:52
Wohnort: Deutschland

Re: Flohproblem

Beitragvon liffy » 26.11.2014, 17:21

Ah, ist das ärgerlich. Bisher haben wir Glück gehabt und das ist noch nicht passiert. Hoffe auch das bleibt so!

LukasK
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: 10.01.2015, 18:17
Wohnort: Obwalden

Re: Flohproblem

Beitragvon LukasK » 23.01.2015, 05:40

Oh nein, auch das noch. Also sprich deinen Tierarzt an, der wird die fachmännisch erklären könne, was du am bestenmachen kannst.

Joni92
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 15
Registriert: 11.12.2018, 04:50
Wohnort: Deutschland

Re: Flohproblem

Beitragvon Joni92 » 28.12.2018, 15:57

Bei Flöhen etc. sollte man definitiv das Tier untersuchen lassen, da diese Art von Ungeziefer sich auch schnell im Haus "breit machen" kann. Und dann hat man erst mal das Problem. Konsultiere also einen guten Tierarzt deiner Wahl. Ansonsten empfehle ich dir auch: http://ungeziefer.org/floh.html - diesen Artikel, dort wirst du sicherlich Lösungen für dein Problem finden.


Zurück zu „Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast