Gedanken zu den Tageslosungen

Wie es der Name schon sagt.
Antworten
ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 29.06.2020, 16:57

Viel Freuden Ermutigung an der Predigt https://www.youtube.com/watch?v=S73Gz_k ... ploademail letzten Sonntag von unserer Gemeinde www.FocusC.ch

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 30.06.2020, 05:36

Mein Herz hält dir vor dein Wort: »Ihr sollt mein Antlitz suchen.« Darum suche ich auch, HERR, dein Antlitz. Psalm 27,8

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Philipper 4,6

Ich sage gerne alles was mich bewegt und was ich brauche meinem Erlöser und Herr Jesus Christus, der für mich sorgt und mir das gibt, was mir zum ewigen Heil dient.
https://www.youtube.com/watch?v=LN3_nan ... ex=59&t=0s

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 30.06.2020, 06:30

Während sie aber fuhren, schlief Jesus ein.
Lukas 8,23

Eines Tages steigt Jesus mit seinen Jüngern in ein Schiff und bittet sie, an das andere Ufer des Sees Genezareth zu fahren. Während der Überfahrt schläft Jesus ein. Darüber wollen wir einmal nachdenken. Denn der Mensch Jesus Christus ist ja zugleich der Sohn Gottes - der ewige Sohn.

In Psalm 121,4 wird über Gott gesagt: „Siehe, der Hüter Israels, er schlummert nicht und schläft nicht.“ Gott benötigt keinen Schlaf. Seine Kraft ist immer konstant und unerschöpflich. - Wenn wir an Grenzen kommen, wenn wir müde werden, ob körperlich oder seelisch, wenn uns Lebensmut und Zuversicht entgleiten - Gott ist da und will uns helfen. Das ist beruhigend.

Hier auf dem Schiff schläft Jesus ein, weil Er körperlich müde ist. Auch der Evangelist Johannes berichtet davon, dass Jesus von einer Reise ermüdet ist (Johannes 4,6). Diese Ereignisse zeigen deutlich, dass Er wahrer Mensch geworden ist. Er hat das getan, um als sündloser Stellvertreter für sündige Menschen am Kreuz von Golgatha leiden und sterben zu können. Und noch einen weiteren Grund gibt es dafür, dass der Sohn Gottes Mensch geworden ist: Weil Er als Mensch auf der Erde gelebt hat - und das in den schwierigsten Umständen und in den allertiefsten Leiden -, kann Er uns aus Erfahrung verstehen und helfen, wenn wir durch Nöte gehen. Darin liegt ein besonders starker Trost für alle, die Ihn durch den Glauben kennen (vgl. Hebräer 2,17.18; 4,15).

In derselben Begebenheit auf dem See wird deutlich: Der schlafende Heiland auf dem Schiff ist zugleich Der, der das ganze Universum erschaffen hat und in seiner starken Hand hält. Als das Schiff voll Wasser läuft und die Jünger Ihn aufwecken, offenbart Er seine göttliche Macht und hilft aus der Not: „Er aber wachte auf, schalt den Wind und das Wogen des Wassers, und sie hörten auf, und es trat Stille ein“ (V. 24). - Ist dieser Herr es nicht wert, dass wir Ihm rückhaltlos vertrauen? Aus www.gute-saat.de

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 30.06.2020, 07:32

Bei weit über einer Million Menschen liegen sie auf dem Frühstückstisch, erscheinen sie auf dem Smartphone, stecken sie im Rucksack, sind sie die erste Email-Nachricht des Tages oder Ausgangspunkt einer gemeinsamen Andacht auf einer Fortbildung, im Büro, in der Schule, im Krankenhaus … die Losungen.
Einige wenige Worte aus der Bibel verbinden Tag für Tag weltweit Menschen unterschiedlicher Konfession, unterschiedlicher Kultur und unterschiedlicher Frömmigkeit.
Unter www.losungen.de/die-losungen kannst du die täglichen Losungen per E-Mail gratis abonnieren. Du bekommst nach der Anmeldung täglich eine E-Mail mit den aktuellen Tagestexten.

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 30.06.2020, 13:26

Das Gedicht «Nie einen Fehler» ermutigt mich immer wieder mein Vertrauen auf Gott zu setzten und zu glauben, dass er nie einen Fehler macht.

Nie einen Fehler

Erscheinen mir die Wege Gottes seltsam, rätselhaft und schwer,
und gehen meine Wünsche still unter im Sorgenmeer.
Will trüb und schwer der Tag mir scheinen, der mir nur Qual und Schmerz gebracht,
dann will ich mich auf eins besinnen, dass Gott nie einen Fehler macht.

Wenn über ungelöste Fragen mein Herz verzweiflungsvoll erbebt,
an Gottes Liebe will verzagen, weil sich der Unverstand erhebt:
Dann will ich all mein müdes Sehnen, in Gottes gnädige Hände legen,
und mir sagen unter Tränen, dass Gott nie einen Fehler macht.

Drum still mein Herz und lass vergehen, was irdisch und vergänglich heisst,
im Lichte droben wirst du sehen, dass gut die Wege, die er weist.
Und müsstes du dein Liebstes missen, und ging's durch kalte, finstere Nacht,
dann halte fest am sel'gen Wissen, dass Gott nie einen Fehler macht.

(Von einem in Stalingrad gefallenen Soldaten)

Auch dir wünsche ich das feste Vertrauen immer zu Glauben, dass Gott nie einen Fehler macht.

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 01.07.2020, 07:57

Meinst du, dass sich jemand so heimlich verbergen könne, dass ich ihn nicht sehe?, spricht der HERR. Bin ich es nicht, der Himmel und Erde erfüllt?, spricht der HERR. Jeremia 23,24

Wenn jemand Gott liebt, der ist von ihm erkannt. 1.Korinther 8,3

Ich liebe Gott Vater, der seinen Sohn Jesus Christus an meiner Stelle leiden liess, damit ich nicht verloren gehe, sonder das ewige Leben habe. Und Jesus Christus der mein Erlöser und Herr geworden ist.
https://www.youtube.com/watch?v=v-pAhMw40Wg

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 01.07.2020, 08:13

Er zog seinen Weg mit Freuden.
Apostelgeschichte 8,39

Urlaub braucht der Mensch - einen Ausgleich zu der Hektik und den Sorgen des Berufslebens. Doch ganz gleich, wie weit die Urlaubsreise geht, eine Gefahr besteht immer: die Gefahr überzogener Erwartungen. Wer hofft, dass der Urlaub seine Stimmung dauerhaft bessert - und das vielleicht nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Beziehung, in der er lebt -, wird meistens enttäuscht.

Die Baustelle neben dem Hotel, ein verdreckter Strand oder ein ungenießbares Essen lassen die Stimmung schnell wieder auf den Nullpunkt sinken. Und selbst wenn es gar nichts zu kritisieren gibt: Die tiefe Sehnsucht unseres Herzens kann auch der schönste Urlaub nicht stillen. - Darüber haben sich schon die alten Gelehrten Seneca und Sokrates Gedanken gemacht:

„Du wunderst dich wie über etwas Unerhörtes, dass es dir durch deine lang sich hinziehende Reise und durch den mannigfachen Wechsel der Landschaftsbilder nicht gelungen ist, dich deines Trübsinnes und deiner Schwermut zu entschlagen? Deine Sinnesweise musst du ändern, nicht den Himmelsstrich.“ Seneca
„Was wunderst du dich, dass deine Reisen dir nichts nützen? Bist du es nicht selber, den du herumschleppst? Was dich forttrieb, sitzt dir unmittelbar im Nacken.“ Sokrates
Diese Denker konnten das Problem aufzeigen, aber noch nicht die Lösung. Die finden wir in der Geschichte des Schatzministers von Äthiopien. Der Minister hatte die Reise nach Jerusalem gemacht, um inneren Frieden zu finden - doch vergeblich. Auf dem Rückweg aber trifft er jemand, der ihm helfen kann und ihn auf Jesus Christus, den Erlöser, hinweist. Da verändert sich alles für ihn! Und dann, erst dann, kann „er seinen Weg mit Freuden ziehen“.

Ganz in diesem Sinn wünschen wir Ihnen von Herzen einen wirklich guten Urlaub! Aus www.gute-saat.de

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 02.07.2020, 08:30

HERR, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name in allen Landen. Psalm 8,2

Maria sprach: Er hat große Dinge an mir getan, der da mächtig ist und dessen Name heilig ist. Lukas 1,49

Das Grösste was ich in meinem Leben erleben durfte war meine Entscheidung mein Leben Jesus Christus anzuvertrauen als meinen Erlöser vom ewigen Verderben und als mein Herr dem ich gerne nachfolge.
https://www.youtube.com/watch?v=AXw8OHq ... ex=46&t=8s

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 02.07.2020, 11:02

Ein interessantes Interview mit dem Schauspieler Hannes Jeanicke www.youtube.com/watch?v=arxWNuhOe0k&feature=youtu.be Wir sind sehr froh, dass wir seit über 20 Jahre die Zellvitalstoffe von Dr. Rath nehmen und dadurch von vielen Krankheiten geheilt wurden.

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2715
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 02.07.2020, 13:20

Während sich die Coronavirus Pandemie in Afrika weiter ausbreitet, sind nigerianische Ärzte öffentlicher Krankenhäuser in Streik getreten. Sie verlangen bessere Schutzausrüstung und bessere Arbeitsbedingungen. Angeführt durch die National Association of Resident Doctors (NARD), die ungefähr 40 Prozent der Ärzte in Nigeria repräsentiert, betraf die Arbeitsaufgabe jene Ärzte, die Coronavirus-Patienten betreuten.
Sofort breitete sich Angst in der Bevölkerung aus und wurde durch die Medien weit gestreut. Man befürchtete, dass die Sterblichkeitsrate nun rasant ansteigen würde.
Aber wenn man sich die medizinischen Daten der Welt anschaut, hat man keinen Grund zur Besorgnis, denn in der Realität beobachtet man, dass nicht mehr Menschen sterben wenn Ärzte streiken, sondern weniger.
Unter https://www.dr-rath-foundation.org/2020 ... n/?lang=de kannst du mehr darüber lesen.

Antworten

Zurück zu „Diskussionen die sonst nirgendwo passen“