einheitliche schulkleidung?

Kleine Kinder - kleine Sorgen, grosse Kinder - ... Hier können Eltern über ihre probleme mit ihren Teenies diskutieren aber auch Teenies über die Probleme mit Eltern...

seid ihr für einheiltiche kleidung an den schulen?

ja
8
57%
nein
4
29%
ist mir egal
2
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 14

rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

einheitliche schulkleidung?

Beitragvon rhiannon » 03.09.2004, 10:22

Studie über den Sinn und Nutzen von Schuluniformen
Im heißen Sommer 2003 war es an einer Gesamtschule in der Nähe von Hannover so weit: Nachdem eine Schülerin kurz vor den Sommerferien lediglich mit einem Bustier anstelle eines T-Shirts oder einer Bluse zum Unterricht erschien, legte die Schulleiterin schließlich fest, welche Art von Kleidung in der Schule zu tragen sei. Es begann eine Diskussion über Vor- und Nachteile einheitlicher Kleidung an deutschen Schulen - in dieser ging es zwar hitzig her, was aber fehlte, waren gesicherte Erkenntnisse zu Sinn und Nutzen solch einheitlicher Regeln.

Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres legt nun ein Team von Unterrichtsforschern der Justus-Liebig-Universität Gießen die Ergebnisse einer Studie zum Tragen von Schulkleidung vor. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass in Klassen mit einheitlicher Schulkleidung ein besseres Sozialklima, eine höhere Aufmerksamkeit, ein höheres Empfinden von Sicherheit sowie ein generell niedrigerer Stellenwert von Kleidung beobachtet werden kann als in Vergleichsklassen ohne einheitliche Bekleidungsregelung. Die Unterschiede zeigen sich jedoch erst in höheren Klassen, wenn die einheitliche Schulkleidung bereits einige Zeit getragen wird.

Schicke Klamotten weniger wichtig
In Hamburg fand das Forschungsteam die Möglichkeit, Klassen mit und Klassen ohne Schulunifom vergleichend unter die Lupe zu nehmen. Im Hamburger Stadtteil Sinstorf trugen in einer Haupt- und Realschule zum Untersuchungszeitpunkt Schülerinnen und Schüler zweier fünfter, einer siebten und einer achten Klasse seit dem Wechsel von der Grundschule einheitliche Kleidung: einheitlich farbige Oberteile und einheitliche Hosen. Alle Oberteile sind mit einem Schullogo versehen. In einer Parallelschule wurden entsprechende Klassen ohne Kleiderregeln für die Untersuchung ausgewählt.

Von den Ergebnissen war das Gießener Team selbst überrascht: In den höheren Klassen zeigt sich bei den Trägern einheitlicher Pullis ein besseres Sozialklima. Sie berichten, dem Unterricht aufmerksamer folgen zu können und sie legen in der Tendenz mehr Wert auf ein tiefes Verständnis der Unterrichtsinhalte als die Vergleichsschüler. Ebenso deutlich war der Unterschied zu der Frage, welchen Stellenwert Schülerinnen und Schüler Kleidung und schicken Klamotten generell beimessen. Hier übertreffen in den höheren Klassen die Vergleichsschüler die Träger der Schulkleidung deutlich.

Schulkleidung - ein geeignetes Mittel, um in deutschen Klassenzimmern
soziale Ausgrenzung vermeintlicher "Aldi-Kinder" zu verhindern? Können sich durch einheitliche Kleidung Schüler an der Schule sicher fühlen, weil sie nicht befürchten müssen, von den Mitschülern wegen teurer Kleidungsstücke "abgezockt" zu werden? Bewirkt der neue Dress-Code, dass sich die Schüler besser auf den Unterricht konzentrieren können, weil sie der Nachbarin nicht ständig auf den Bauchnabel starren müssen?

Ein einheitlicher Pulli kann leider nicht alle diese Probleme in deutschen Klassenzimmer restlos lösen, glauben die Wissenschaftler. Damit einheitliche Bekleidungsregeln zum gewünschten Erfolg führen, bedürfe es zusätzlich engagierter Lehrkräfte sowie natürlich einer von diesem Konzept überzeugten Eltern- und Schülerschaft. Wenn diese Faktoren vorliegen, dann gehe wie in Hamburg am Ende die Rechnung vermutlich positiv auf.
quelle


ich würde einheitliche klamotten ganz gut finden - vorallem wenn ich daran denke wie ich oft zur schule gegangen bin, und das nur aus dem grund andere (vorallem den lehrer) zu provozieren.
es macht vieles einfacher! ich würde es begrüssen wenn meine kids, wenn sie dann man zur schule gehen, schuluniformen hätten.

was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
Beiträge: 1590
Registriert: 20.08.2003, 23:36
Wohnort: Zürich

Re: einheitliche schulkleidung?

Beitragvon admin » 03.09.2004, 15:57

wenn man schon immer eine einheitliche uniform tragen "musste" ist das für neue schüler kein problem, aber wenn man einer "bunten klasse" das von einem tag auf den anderen aufdrückt, wird das eher schwiriger.

aber grundsätzlich wäre es eine gute idee. man muss es ja nicht gerade übertreiben mit bundfaltenhosen und lackierten schuhen. aber eine kleiderordnung wäre schon okay.

ich verstehe auch nicht das 10 jährige mädchen bauchfrei rummrennen und sich schmicken als wären sie schon 16. muss nicht sein.

Benutzeravatar
lessa
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 114
Registriert: 07.04.2004, 14:27
Wohnort: FR

Beitragvon lessa » 03.09.2004, 16:02

Damals in den 70er Jahren, als ich zur Primarschule ging (kleine Dorfschule in den Bergen), hatten Kleider noch nicht so einen grossen Stellenwert und wurden auch kaum zu Provokations- oder Imponierzwecken genutzt. Jedenfallls war das damals kein Thema bei uns. Inzwischen hat sich sicher einiges geändert und mir ist auch schon der Gedanke gekommen, dass Schuluniformen bzw. einheitliche Kleiderregelungen durchaus etwas Positives hätten. Obwohl ich eigentlich gegen Uniformzwang bin... Allein schon, um den "Gruppendruck" abzuschwächen (der manchmal dazu führt, dass Kinder oder Teenager nur dann dazugehören, wenn sie bestimmte (Marken-)Kleider und "Accessoires" tragen/besitzen, zumindest in der Schule, in der Freizeit könnte ja jeder und jede beliebige Kleider tragen.
Vielleicht käme dann manch einer wieder auf die Idee, dass man nicht unbedingt immer die neueste Mode tragen muss, um "in" zu sein und sich akzeptiert zu fühlen.

schnuesibuesi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1468
Registriert: 25.10.2003, 18:55
Wohnort: 4123
Kontaktdaten:

Beitragvon schnuesibuesi » 15.09.2004, 10:08

Also eigentlich finde ich es gut, eine Schuluniform einzusetzen und zwar nicht aus dem Grund, dass die Mädels leicht bekleidet in die Schule gehen, sondern um Neid aus dem Weg zugehen.
Ich meine als ich noch zur Schule ging, hat man auch schon auf Marken geschaut, die meisten hatten Levis-Hosen an und sonstige Markenturnschuhe wie Nikes etc.
Da mir meine Eltern nie Markensachen gekauft haben (was ich eigentlich auch nicht schlecht finde) bin ich oft schräg angeschaut worden.
LG
Schnüsibüsi

rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

Beitragvon rhiannon » 15.09.2004, 18:45

genau! ich bin auch ab und zu schräg angeschaut worden - denn ich trug noch anfangs oberstufe matrosenkleidchen :oops:
ende oberstufe hab ich dann wie ein gruftie oder hippie ausgesehen!

ich kann mir auf jedenfall vorstellen das kleider sehr viel zum sozialen verhalten der menschen beitragen! versucht doch mal mit einem kopftuch einkaufen zu gehen! oder mit zerissenen jeans in eine nobel boutique usw.

schnuesibuesi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1468
Registriert: 25.10.2003, 18:55
Wohnort: 4123
Kontaktdaten:

Beitragvon schnuesibuesi » 15.09.2004, 19:59

ich habe im Sommer oft Kopftücher an, bin schon paar mal gefragt worden ob ich die Putzfrau bin :roll:
LG

Schnüsibüsi

Benutzeravatar
Nici Nut
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 45
Registriert: 03.08.2017, 08:21
Wohnort: Deutschland

Re: einheitliche schulkleidung?

Beitragvon Nici Nut » 06.09.2017, 10:26

Ich finde es ist eine ja und nein Situation. Einerseits sollten sich die Kinder entfalten können und anderseits wäre es sinnvoll, um Neid zu vermeiden.
Aber ich glaube ich bin doch ein Stückchen mehr dafür, dass Kinder anziehen können, was sie möchten. Später im Berufsleben nehmen sie die Klassenunterschiede auch wahr. Naja es ist ein schwieriges Thema, ich bin tatsächlich unentschlossen.

Vielleicht keine Schuluniform, sondern Kleidungsregel, wie zum Beispiel Jeans und keine Jogginghosen, nicht Bauchfrei etc.
Ich würde eher so einer Schulreform raten anstatt zu einer Uniform.

Benutzeravatar
liffy
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 146
Registriert: 12.02.2014, 13:52
Wohnort: Deutschland

Re: einheitliche schulkleidung?

Beitragvon liffy » 15.09.2017, 14:49

Nici Nut hat geschrieben:Ich finde es ist eine ja und nein Situation. Einerseits sollten sich die Kinder entfalten können und anderseits wäre es sinnvoll, um Neid zu vermeiden.
Aber ich glaube ich bin doch ein Stückchen mehr dafür, dass Kinder anziehen können, was sie möchten. Später im Berufsleben nehmen sie die Klassenunterschiede auch wahr. Naja es ist ein schwieriges Thema, ich bin tatsächlich unentschlossen.

Vielleicht keine Schuluniform, sondern Kleidungsregel, wie zum Beispiel Jeans und keine Jogginghosen, nicht Bauchfrei etc.
Ich würde eher so einer Schulreform raten anstatt zu einer Uniform.


Ich muss sagen, bei dem Thema geht es mir ganz genauso. Und zwar von Anfang bis Ende. Allerdings bin ich auch weitestgehend ohne teure Markensachen aufgewachsen und ich habe mich nie danach gesehnt. Ist wahrscheinlich auch eine Frage der Erziehung. Klar, es ist dann schon was besonderes, wenn man mal ein Markenshirt hat, aber das ist doch völlig ok, wenn das die Ausnahme ist.

RayanaMi
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 68
Registriert: 06.11.2017, 15:11
Wohnort: Deutschland

Re: einheitliche schulkleidung?

Beitragvon RayanaMi » 15.12.2017, 08:25

ich finde sowas sehr unnötig und bin der meinung, dass sich jeder so anziehen darf wie er will! :dagegen:

helloyou
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 85
Registriert: 18.07.2017, 12:38
Wohnort: Zürich

Re: einheitliche schulkleidung?

Beitragvon helloyou » 02.05.2018, 10:08

Ich bin nicht dafür und auch nicht dagegen, weil es Vor- und auch Nachteile hat.

Einerseits können Kinder/Jugendliche sich mit ihren Kleidung entfalten und identifizieren. Diese drücken doch sehr viel über die Persönlichkeit von einem aus. Andererseits wird das Mobbing durch einheitliche Kleidung evtl. reduziert, wobei die Kinder auch andere Gründe finden werden, um jemanden zu mobben und ärgern.


Zurück zu „Teenies“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste