Rechte Politik

Ebenso werden hier Umfragen vor Abstimmungen durchgeführt.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
PrettyPoem
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 119
Registriert: 05.07.2016, 15:08
Wohnort: Bern

Re: Rechte Politik

Beitrag von PrettyPoem » 15.11.2017, 14:21

Also ich glaube bedenklich ist vor allem, dass blind in eine Richtung gewählt wird, nur weil man es "denen da oben zeigen will", also aus Protest und um irgendwie eine Veränderung zu bewirken ohne tatsächlich darüber nachzudenken, was am Ende bei rauskommt. Denn seien wir doch mal ehrlich: die meisten Politiker in den extremen Ecken reden den Leute nur nach dem Mund und hauen Stammtischparolen raus. Wirklich eine Ahnung und einen Plan hat da selten jemand. Und DAS finde ich bedenklich, nicht die Vielfalt per se.
Sieht man doch auch aus den Austritten bei der AfD nachdem sie es endlich geschafft haben. Wenns ernst wird, wills keiner mehr gewesen sein. Sowas gab es doch auch schon bei Brexit. Weil keiner weiter denkt als von hier bis zum nächsten Mittagessen.

Benutzeravatar
simone23
freak
freak
Beiträge: 314
Registriert: 26.06.2013, 13:35
Wohnort: Bern

Re: Rechte Politik

Beitrag von simone23 » 07.10.2019, 16:02

Ich habe bemerkt, dass die Europe und die internationale Politik immer rechter wird (aber nicht rechtens ;D).
Finde ich jetzt nicht, mal von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen.
Auf was man mehr achten sollte, ist die politische Entwicklung in Deutschland.
Meiner Meinung nach geht das wieder stark in Richtung sozialismus, man hört nichts mehr anderes als Verbote und Steuererhöhungen. Von den wirklich wichtigen Themen wird stark abgelengt.

Eine Sache findet in der öffentlichkeit in Deutschland schon lange keine Beachtung mehr, die Überwachunge durch den Staat und Unternehmen.
Lust euch zum Thema zu informieren?
Bitte schön: https://www.stasistan.de
Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist.

Antworten

Zurück zu „Wirtschaft und Politik“