Kinderplanung - Vorsorgemöglichkeiten

Alles 'rund' um die Schwangerschaft und ihre schönen und anderen Seiten.
Antworten
oskarch
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 121
Registriert: 24.10.2012, 14:32
Wohnort: Bern

Kinderplanung - Vorsorgemöglichkeiten

Beitrag von oskarch » 30.12.2014, 17:24

Hi

Ich weiß, dass viele Paare keine Kinder bekommen können, auf natürlichem Weg, dort liefert die künstliche Befruchtung die notwendige Lösung.
Aber, es gibt ja auch immer mehr Frauen und Männer, die sich dazu entschließen, erst zu einem späteren Zeitpunkt Kinder zu bekommen. Nun ist es aber so, dass vor allem bei Frauen tatsächlich die sogenannte natürliche Uhr tickt. Soll heißen, dass ab dem 30 Lebensjahr die Anzahl an Einzellen ab nimmt, die tatsächlich zu einer Schwangerschaft führen können. Nun besteht die Möglichkeit, dank der Reproduktionsmedizin in jungen Jahren unbefruchtete Eizellen einfrieren zu lassen, um diese später für eine künstliche Befruchtung verwenden zu können. Gleiches ist mit Sammenzellen möglich.

An der Stelle würde mich interessieren, ob jemand hier diesen Weg schon gegangen ist und wie die Erfahrungen damit sind?
lg

Benutzeravatar
Ludovic
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 36
Registriert: 05.01.2015, 14:05
Wohnort: Deutschland

Re: Kinderplanung - Vorsorgemöglichkeiten

Beitrag von Ludovic » 13.01.2015, 15:50

Ich habe letztens bei meiner Freundin beim Arzt einen Zettel über dieses Thema gesehen und es klingt noch sehr zukunftsmäßig. Hat jemand denn schon Erfahrungen damit gemacht? Wie teuer ist sowas?

Benutzeravatar
Teufel
reporter
reporter
Beiträge: 786
Registriert: 21.07.2014, 19:45
Wohnort: Deutschland

Re: Kinderplanung - Vorsorgemöglichkeiten

Beitrag von Teufel » 14.01.2015, 16:04

Eizellen einfrieren ist keine Zukunftmusik mehr, wird schon gemacht.

Ich würde mir auch bis Mitte / Ende dreißig nicht zu viele Sorgen machen, obwohl die Warscheinlichkeit einer Risikoschwangerschaft steigt.
Ich Lebe und hab Spass daran, ich hab Spass und ich Lebe dafür.

Benutzeravatar
Ludovic
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 36
Registriert: 05.01.2015, 14:05
Wohnort: Deutschland

Re: Kinderplanung - Vorsorgemöglichkeiten

Beitrag von Ludovic » 07.07.2015, 09:45

Ist das nicht total teuer die Eizellen einfrieren zu lassen? Ich bin mir nicht so ganz sicher, was ich davon halten soll.

wissen67
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 51
Registriert: 28.08.2015, 16:10
Wohnort: Deutschland

Re: Kinderplanung - Vorsorgemöglichkeiten

Beitrag von wissen67 » 30.10.2015, 16:08

Hallo
Ich selbst bin diesen Weg noch nicht gegangen.
Aber ich finde es eine interessante Idee, sich die Möglichkeit offen halten zu können, erst dem Beruf auf die Sprünge zu helfen..
Viele Grüße
Wissen67

Lisal
freak
freak
Beiträge: 468
Registriert: 10.06.2017, 22:25
Wohnort: Deutschland

Re: Kinderplanung - Vorsorgemöglichkeiten

Beitrag von Lisal » 27.07.2020, 16:23

Servus an dich,

also wenn man einen Kinderwunsch hat dann muss man gucken, dass man sich am besten mit dem Frauenarzt in Verbindung setzt und guckt, dass der einem helfen kann.
Da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten die eine SS unterstützen können.

Ich persönlich verfolge die Julia von http://www.mycyclo.de weil der Blog wirklich super gut ist und man so auch echt gute Infos zur SS und zum Kinderwunsch finden kann.

Da kann man sich wirklich gut umgucken.

Antworten

Zurück zu „Schwangerschaft“