Lotterie: Wie geht man an die Sache ran?

Hast du etwas Interessantes gehört was wir unbedingt wissen sollten?
Benutzeravatar
Fritzi
freak
freak
Beiträge: 386
Registriert: 04.07.2014, 10:38
Wohnort: Deutschland
Wohnort: Berlin

Lotterie: Wie geht man an die Sache ran?

Beitragvon Fritzi » 04.04.2017, 13:50

Hallo, da ich gerne ab und zu mein Glück herausfordere (keine Angst ich bin nicht glücksspielsüchtig), möchte ich mich jetzt auch mal an die Lotterie herantrauen. Eine kleine Internetrecherche führte mich auf Portale wie lotterie-kiosk.de oder aktion-mensch.de. Allerdings bin ich von der Auswahl eher überfordert und bräuchte einmal die Hilfe von Leuten, die sich damit schon ein bisschen mehr auskennen. Bei Boesche Lotterie Kiosk gibt es zum Beispiel sowohl NKL- als auch SKL-Angebote. Der SKL Euro-Joker kostet 10,00 Euro pro Monat und man hat dann die Chance auf 1,2 Mio. Euro Gewinn. Einen Monat gibt es sogar gratis. Wäre das etwas? Was meint ihr?

Ich danke euch und sage mal Bis bald. ;-)
Ich hab die beste Signatur, manchmal hat man keine Ahnung was hier rein soll^^

Tinchen9
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: 06.04.2017, 19:13
Wohnort: Thurgau

Re: Lotterie: Wie geht man an die Sache ran?

Beitragvon Tinchen9 » 10.04.2017, 15:07

Die Wahrscheinlichkeit ist großer, dass du in dieser Sekunde von einer Kokosnuss erschlagen wirst, als das du im Lotto gewinnst. Das ganze ist meiner Meinung nach Geldverschwendung. Aber wenn Leute Freude dran haben ... :P

Benutzeravatar
Gonzo
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 8
Registriert: 01.06.2016, 09:27
Wohnort: Deutschland

Re: Lotterie: Wie geht man an die Sache ran?

Beitragvon Gonzo » 26.06.2017, 10:00

Spare dein Geld lieber für etwas anderes oder investiere es in Dinge, die dir mehr Freude bereiten, als der Moment, wenn du einmal wieder siehst, dass deine Losnummer nicht gewonnen hat.

Benutzeravatar
Nici Nut
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 45
Registriert: 03.08.2017, 08:21
Wohnort: Deutschland

Re: Lotterie: Wie geht man an die Sache ran?

Beitragvon Nici Nut » 19.10.2017, 12:26

Hi Fritzi,

auch wenn du dein Glück gerne herausforderst, würde ich dir eher davon abraten ein Glücksspiel-Abonnement dir einzurichten, denn so wie ich das verstehe bist du ja vertraglich dazu gebunden die 10 Euro im Monat zu bezahlen, oder?

Ich würde mir da eher etwas suchen, wobei ich mir die Chancen ein wenig mehr errechnen kann, wie zum Beispiel bei Sportwetten. Dort hast du ja tatsächlich zumindest die Möglichkeit etwas abschätzen zu können, was aber auch nicht oft heißt, dass du gewinnen wirst.
Was ich einmal gemacht habe war es an der Weihnachtslotterie teilzunehmen, ich glaube es war so das man nur die Hälfte zahlt oder einen Teil zurück erhält zumindest und ein gewisse Anzahl von Spielscheinen erhält. Wie wäre es denn, wenn du lieber einen wohltätigen Zweck noch unterstützt, wenn du schon zocken musst. Bei der deutsche-Sportlotterie unterstützt du nämlich herangehende Sportler für deinen Einsatz und ermöglichst ihnen damit eine gute Starthilfe, wäre das nicht etwas lobenswertes zumindest?

Aber ganz ehrlich ich würde mir kein Abonnement einrichten, in dem ich monatlich Geld abdrücken müsste. Man hat ja schließlich nicht jeden Tag Glück, sondern wenn überhaupt ein paar Mal. Ich vermute eher das du draufzahlen wirst und wenn ich überhaupt wetten würde, dann schon um jemanden noch zu unterstützen. Somit wette ich zumindest auf die Person, die ihr Leben gestalten soll genau so, wie sie dafür kämpft.

LG

Benutzeravatar
simone23
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 196
Registriert: 26.06.2013, 13:35
Wohnort: Bern

Re: Lotterie: Wie geht man an die Sache ran?

Beitragvon simone23 » 19.10.2017, 19:40

Rausgeworfenes Geld finde ich
Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist.


Zurück zu „Interessantes aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast