Mobilangebot für Kinder?

Kleine Kinder - kleine Sorgen, grosse Kinder - ... Hier können Eltern über ihre probleme mit ihren Teenies diskutieren aber auch Teenies über die Probleme mit Eltern...
huberste
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 1
Registriert: 08.07.2005, 22:54
Wohnort: Kloten

Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon huberste » 08.07.2005, 23:13

Guten Tag,
Ich wollte mal fragen, wie andere Eltern so mit dem Handywunsch Ihrer Kinder umgehen und was sie ihnen "gekauft haben".
Bei meinen hat das schon mit Alter 10 angefangen. Die Kosten sind ein Problem, deshalb sicher kein unbeschränktes Abo. Prepaid können sie auch mit dem Sackgeld überall aufladen.
Ich habe jetzt ein neues Angebot gesehen: http://www.yallo.ch
Das ist ein Mobilangebot über Internet. Das gute daran ist, dass ich das anmelde und dann nur ich das Passwort habe. Aufladen kann man mit Kreditkarte oder yellownet, d.h. nur ich. Zudem bietet es eine online-Anrufliste wenn ich mal schauen will, wohin das Geld verschwunden ist. (also etwas für Eltern, die gerne etwas mehr Kontrolle haben ;-) )
Das beste: die Anrufkosten&Preise sind die billigsten im Bereich Prepaid und das SMS kostet nur 10 Rappen! Meine Kinder schreiben sicher um die 100/monat.

Meiner Meinung nach ist dies das perfekte Angebot für die etwas jüngeren Kinder und Teenies, da so die Eltern eine perfekte Kontrolle haben.
Hat jemand anders noch anderen Tipps oder Hinweise zu diesem Thema?

Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
Beiträge: 1590
Registriert: 20.08.2003, 23:36
Wohnort: Zürich

Beitragvon admin » 09.07.2005, 10:12

Wir haben dieses "Problem" noch nicht. Unsere Kinder (3 Jahre und 15 Mt.) haben zum klück noch andere Sorgen und wer weiss, was dann aktuell ist, wenn Sie in dieses Alter kommen, sie werden über unsere heutigen Handys lachen ;-)

Aber prinzipiell finde ich, man sollte wie beim Alkohol eine Altersgrenze ansetzen, zb. 16. Warum ist Alkohol für Jugendliche schwer oder nicht erhältlich? Es ist nicht gut und es macht abhängig. Könnte man beides auch vom Natel behaupten.

Heute muss einfach jeder eines haben, sonst ist man nicht mehr dabei. Dies ist sowieso eine Einstellung die man unseren Kindern abgewöhnen sollte. Man muss ja nicht immer alles haben was die andern auch haben. Ich hatte früher auch viel weniger Spielsachen, Geschenke etc. dafür waren wir (fast) jedes Jahr in den Ferien, vielfach am Meer. Und weil ich damals keine Töffli hatte und auch nicht das Geld dazu um eines zu kaufen, bin ich jetzt nicht weniger Glücklich eher mehr, ich habe dafür noch was sportliches gemacht.

Ist alles einfach gesagt, jedoch werde ich das bei unseren Kindern auch so lange wie möglich hinauszögern und für spezielle Fälle ein (Reserve)-Telefon mitgeben.

Zu deinem Anbiter:

Das Onlineangebot finde ich gut, damit man Online nachladen kann, die Übersicht hat, auch gleich eine eigene Nummer wählen und bestellen kann.

Jedes Angebot hat auch irgenwo seine Schwächen. Hier ist es ganz klar das Auslandgespräch, wenn man dies jedoch nicht nutzt, auch gut.

Das andere versteckte Angebot sind die (billigen) sms. Nächstes Jahr bezahlst Du für gleich viel SMS DOPPELT SO VIEL. Ich hoffe Du hast das gesehen und kannst deinen Kindern das beibringen.

https://www.yallo.ch/kp/dyn/web/pub/con ... t=product3

Andere Tipps? Im Internet, vorausgesetzt man hat einen Breitbandanschluss (ADSL, Cable) gibt es diverse kostenlose Kommunikationsmittel, auch gratis telefonieren. Aber auch da muss man bei den Kindern eine Grenze ziehen, nicht das sie dann dort zuviel Zeit verbringen.

Benutzeravatar
Exating1943
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 85
Registriert: 25.11.2013, 13:47
Wohnort: Deutschland

Re: Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon Exating1943 » 20.06.2014, 11:37

Ich würde Kindern prinzipiell keine Mobilgeräte zur Verfügung stellen, erst ab 14 oder 15 Jahren..

Benutzeravatar
KKlaudia
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 40
Registriert: 08.07.2014, 19:31
Wohnort: Bern

Re: Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon KKlaudia » 09.07.2014, 17:33

Also ich würde Kindern erst ab 15 einen solchen Vertrag abschließen. Vorher sind die meiner Meinung nach zu jung dafür!

Schioej
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 23
Registriert: 16.07.2014, 09:13
Wohnort: Basel-Stadt

Re: Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon Schioej » 17.07.2014, 15:11

ich würde eine einfache Aldi-Karte nehmen, die sind günstig und Prepaid ist sowieso sicherer

Benutzeravatar
letsdoit
profi
profi
Beiträge: 676
Registriert: 30.04.2015, 23:23
Wohnort: Deutschland

Re: Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon letsdoit » 16.05.2015, 17:02

Wir schauen was wir zahlen können und dann reden wir mit den kindern und schauen wie wir weoter vorgehen
mal bin ich der hund und dann wieder der baum

Dorith
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 70
Registriert: 14.11.2013, 09:45
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon Dorith » 18.05.2015, 07:15

Würde keinen Vertrag für Kinder abschließen.

Benutzeravatar
letsdoit
profi
profi
Beiträge: 676
Registriert: 30.04.2015, 23:23
Wohnort: Deutschland

Re: Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon letsdoit » 29.11.2015, 20:07

Kann man bei Aldi was holen
mal bin ich der hund und dann wieder der baum

ReiseFan
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 50
Registriert: 28.10.2015, 15:09
Wohnort: Schwyz

Re: Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon ReiseFan » 11.12.2015, 23:47

Ich hätte meinen Kindern einfach ein Wertkartenhandy geschenkt, dass sollte völlig reichen. :)

Benutzeravatar
letsdoit
profi
profi
Beiträge: 676
Registriert: 30.04.2015, 23:23
Wohnort: Deutschland

Re: Mobilangebot für Kinder?

Beitragvon letsdoit » 08.02.2016, 20:46

Das was im Budget ist ne :)
mal bin ich der hund und dann wieder der baum


Zurück zu „Teenies“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast