Wie macht sich die Pubertät bei Mädchen bemerkbar??

Kleine Kinder - kleine Sorgen, grosse Kinder - ... Hier können Eltern über ihre probleme mit ihren Teenies diskutieren aber auch Teenies über die Probleme mit Eltern...
katnau
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 16
Registriert: 06.01.2005, 16:28
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Wie macht sich die Pubertät bei Mädchen bemerkbar??

Beitragvon katnau » 06.01.2005, 22:28

Hallo,

ich möchte mal gern wissen, wie sich die Pubertät bei Mädchen bemerkbar macht. Ich habe so den Eindruck, daß es bei meiner Tochter bald losgehen könnte. Sie spielt jedenfalls schon mal kräftig Aufstand.
Schreibt doch mal eure Erfahrungen?
liebe Grüße Kati

motte
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 27
Registriert: 20.12.2004, 19:51

Beitragvon motte » 08.01.2005, 13:57

Also meine wird bald 11 und ich habe auch das Gefühl dass es beginnt mit Querelen...alles führt zu endlosen DIskussionen... sie hat immer das letzte Wort... ist total nervig...kindisch...zickig...
ganz schön anstrengend-...
gibt ein tolles BUch darüber
"Pubertät- die KUnst einen Kaktus zu umarmen"
oder
"Pubertät ist wenn Eltern schwierig werden " :o)

katnau
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 16
Registriert: 06.01.2005, 16:28
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Beitragvon katnau » 10.01.2005, 11:57

Hallo Motte,

danke für deine Antwort. Meine Große wird im Februar 10, kaum zu glauben, aber wahr. Sie wartet nun sehnlichst auf ihren Geburtstag, weil sie ja dann offiziell?? Teenager sei. Somit führt sich auch unmöglich auf und wirft mir öfters Sätze an den Kopf a la: "Du hast mir überhaupt nichts mehr zu sagen". Naja, da legt sie sich mit der falschen an. Schon die einfache Bitte, sich morgens die Zähne zu putzen, führt zu einem Aufstand. *stöhn*
Ihre körperliche Entwicklung hat sich schon seit über einem Jahr rasant forgesetzt, so daß ich gewzungen wahr, ich bestimmte Sachen jetzt shcon zu erklären. Ich meine, in der einen Minute spielt sie mit Babypuppen und dann zickt sie wieder rum.
Ist doch echt ein Drahtseilakt, ihr Grenzen aufzuzeigen und sie dennoch als "Freundin" zu betrachten.

lg Kati
liebe Grüße Kati

Benutzeravatar
Soraya
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 198
Registriert: 21.10.2003, 11:53
Wohnort: Aargau
Kontaktdaten:

Beitragvon Soraya » 10.01.2005, 17:11

also was man sicher merkt, dass die mädchen zu girls werden => sie interessieren sich mehr für boys ;)
und ihnen wird wichtig, was sie anziehen, dass auch alles toll aussieht.
oft ist es bei den girls auch so, dass sie unzufriedener werden mit sich, weniger selbstvertrauen haben, dadurch auch zickiger, nerviger werden, da einfach auch die hormone etwas verrückt spielen! und die pupertät fängt ja heutzutage schon viel früher an. die mädchen haben viel jünger schon die körperliche umstellung, die periode, die nervigen pickel... das ist schon auch stress und verunsichert die mädchen auch!

und es ist ganz normal, dass dann die mutter / der vater halt nicht mehr die bezugsperson ist, mit der man alles bespricht. dafür hat man dann freundinnen, mit denen man oft zusammensitzt und quatscht und "kichert"! und die ratschläge der eltern sind ja sowieso von gestern, die sind doch viel zu alt, um zu verstehen, was so in einem teenager vorgeht ;) ja, das denken die heutigen teenager, und das haben wir auch gedacht, als wir teenager waren.

und da muss jeder durch: der teenager selber und auch die eltern!
bei den einen ist die pupertät ausgeprägter, gibt mehr schwierigkeiten, mehr streit und bei einen verläuft die pupertät ruhiger ab!

Benutzeravatar
AnnA
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 94
Registriert: 14.11.2003, 15:21
Wohnort: Schweiz

Beitragvon AnnA » 10.01.2005, 20:40

Die liebe Pubertät! Bin ich froh das ich das hintermir habe! Ich kann mir vorstellen dass es für die Eltern nicht immer einfach ist :lol:

motte
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 27
Registriert: 20.12.2004, 19:51

Beitragvon motte » 10.01.2005, 22:35

@Katnau
ja das ist genauso wie du es beschreibst...der RUBIKON... der ist etwa mit 9 und noch ein paar monate... da stehen diese Wesen zwischen 2 Welten und das ist total sichtbar in diesem Alter...wie du es beschreibst... im einen Moment noch Kleinkind und im nächsten Moment Grossein....
völlige Zerissenheit der Welten.... Rubikon könnte man auch als so etwas sehen wie ein Haus das völlig umgebaut wird innendrin und draussen prangert ein Schild :WEgen Umbau geschlossen (man kommt kaum an sie heran) :roll:

katnau
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 16
Registriert: 06.01.2005, 16:28
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Rubikon??

Beitragvon katnau » 11.01.2005, 16:48

Hi,

was ist denn bitte schön ein Rubikon?? Hört sich irgendwie astrologisch an.
Auf dem Schild müsste aber noch stehen: Betreten auf eigene Gefahr! :lol:
Bis jetzt war sie heut ganz artig, gestern hat sie wieder einen gucken lassen: Ich komme nicht zum Abendessen, blabla. Gott schenke mir ausreichend Geduld.

grüzi Kati
liebe Grüße Kati

Tigerauge
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 20
Registriert: 20.05.2011, 08:20

Re: Wie macht sich die Pubertät bei Mädchen bemerkbar??

Beitragvon Tigerauge » 23.05.2011, 12:40

Hallo,

Das wusste ich vorher auch nciht, hat mich aber interessiert und ist eigentlich ein Fluss, der aber als Metapher benutzt wird.
Eigentlich ist es ein schönes Bild, um in die Pupertät zu schreiten...

ReiseFan
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 50
Registriert: 28.10.2015, 15:09
Wohnort: Schwyz

Re: Wie macht sich die Pubertät bei Mädchen bemerkbar??

Beitragvon ReiseFan » 02.12.2015, 00:52

Bei mir hat sich das bei meinen kleinen Geschwistern und auch bei meiner Tochter hauptsächlich dadurch bemerkbar gemacht, indem sie öfter Sachen nicht wollte, oft auch nur kleine (aber merkwürdige) Sachen, zum Beispiel das Sugo auf den Spaghetti nicht.

TZS134
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 5
Registriert: 28.08.2015, 16:54
Wohnort: Deutschland

Re: Wie macht sich die Pubertät bei Mädchen bemerkbar??

Beitragvon TZS134 » 23.01.2016, 12:21

Ich würde einfach mal sagen, die macht sich am ehesten in Form von Problemen mit den Eltern bemerkbar. Und, wenn die Schwärmereien für Jungs usw. anfangen. Ich glaube auch, dass die Pubertät bei Mädchen eher früher anfängt, Jungs sind da eher noch länger kindisch...


Zurück zu „Teenies“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste