kleinkinder fördern?

Und schon sind die kleinen keine Babies mehr. Hier hast Du Gelegenheit über die 1-5 järigen Kinder zu diskutieren.
rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

kleinkinder fördern?

Beitragvon rhiannon » 29.06.2004, 22:08

hab gerade in der nzz einen interessanten artikel gelesen.

http://www.nzz.ch/2004/06/29/se/page-article9OVVY.html


fördert ihr eure kleinkinder irgendwie speziell? wenn ja was bringt ihr ihnen bei?

unser kleiner ist erst zwei aber dennoch staunen wir immer wieder über seine lernfähigkeit. er wächst bereits zweisprachig auf. mir ist es wichtig, dass er später eine ahnung von allgemeinbildung hat.

Benutzeravatar
marta
Moderator
Moderator
Beiträge: 371
Registriert: 15.10.2003, 17:43
Wohnort: bei berlin

Beitragvon marta » 01.07.2004, 19:17

speziell fördern wir unseren kleinen (18 monate) nicht unbedingt. ich hätte es ja gern, wenn er ein musikinstrument erlernt und deshalb darf er oft mit gitarre, flöte, trommel, xylophon usw. "spielen". aber er hat schon eine andere große vorliebe: fußball! und darin fördert ihn mein mann.

eine andere förderung sehe ich auch darin, dass er alle mögliche geräte ausprobieren darf. den staubsauger mag er besonders.
lg marta

Benutzeravatar
dodo
freak
freak
Beiträge: 429
Registriert: 28.02.2004, 20:01
Wohnort: Deutschland
Wohnort: Deutschland

Beitragvon dodo » 05.07.2004, 08:10

wir gehen zwar mit tjark zum babyschwimmen, aber sonst wird er nicht spezielle gefördert. er liebt die gitarre von meinen mann und zupft ziemlich gern die saiten und 'singt' dazu. aber ich werde deswegen nicht zur musikalischen früherziehung gehen. hier gibt es ein angebot dafür für babies ab 6 monaten und da frag ich mich, ob das nötig ist? :?
Ruhe ist eine Sonderform der Bewegung.

rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

Beitragvon rhiannon » 05.07.2004, 11:57

ich "lese" mit meinem kleinen so oft es geht büchlen und wenn wir draussen sind nenne ich ihm zu allen möglichen sachen die namen. wir haben auch ein hübsches "babypuzzle" gekriegt (von dodo ;o) und damit haben wir heute morgen auch wieder gespielt, klappt aber noch nicht so ganz ;o)

unser kleiner spielt sehr gerne klavier, er kann ohne probleme eine halbe stunde spielen ohne was anzustellen. -> vielleicht haben wir ja einen kleinen mozart ;o)

Benutzeravatar
dodo
freak
freak
Beiträge: 429
Registriert: 28.02.2004, 20:01
Wohnort: Deutschland
Wohnort: Deutschland

Beitragvon dodo » 07.07.2004, 09:01

in dem buch 'das kinderbuch' schreibt die autorin, das kinder nicht gefördert werden müssen, wenn sie in unserem alltag einbezogen werden. d.h. z.b. das sie im haushalt 'mithelfen' können und wir ihnen zeigen das es gut, richtig und wichtig ist das sie mitgeholfen haben. je nach alter halt. und das man sie alles ausprobieren lassen soll (krabbeln richtung treppe rumturnen auf möbeln etc.), solange bis es lebensgefährlich für die kleinen wird. vorher soll man nicht einschreiten in das tun der kleinen.
ich hab das ausprobiert und fand das ziemlich anstrengend, aber ich versuchs im kleinen weiter.
Ruhe ist eine Sonderform der Bewegung.

rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

Beitragvon rhiannon » 07.07.2004, 09:56

die initiative um bücher anzuschauen, wörter zu lernen usw. kommt auch vom kleinen. ich lasseihn eigentlich auch überall rauf. er ist zum glück von sich aus vorsichtig und fällt selten runter. er darf auch mitkochen - so weiss er auch schon was heiss ist

Benutzeravatar
dodo
freak
freak
Beiträge: 429
Registriert: 28.02.2004, 20:01
Wohnort: Deutschland
Wohnort: Deutschland

Beitragvon dodo » 08.07.2004, 09:39

das stand da auch drin, kinder nicht abschirmen sondern vorsichtig dran führen. ein kind das gefühlt hat zusammen mit der mutter oder vater das die herdplatte heiss ist wenn sie rotleuchtet packt nicht drauf. und wenn der henkel nicht über den herd überhängt hat das kind keinen anreiz diesen topf runter zuziehen.
Ruhe ist eine Sonderform der Bewegung.

rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

Beitragvon rhiannon » 08.07.2004, 10:14

:megatop: stimmt, kann ich nur bestätigen. wurde uns im nothelferkurs auch schon erklärt. lieber mal kontroliert fühlen lassen was heiss ist. neo weiss es jetzt und ich muss keine angst haben das er sich nochmal verbrennt.

Benutzeravatar
marta
Moderator
Moderator
Beiträge: 371
Registriert: 15.10.2003, 17:43
Wohnort: bei berlin

Beitragvon marta » 08.07.2004, 17:19

dazu fällt mir eine komische geschichte ein:
mein schwiegervater, damals etwas unbeholfen, wollte seinem sohn beibringen, den herd nicht anzufassen. dabei fiel ihm nichts besseres ein, als seinen sohn zu bitten, den herd zu berühren und danach hat er ihn kräftigst geschimpft... Bild

heutzutage ist es meinem schwiegervater total peinlich, dass er sowas gemacht hat...
lg marta


Zurück zu „Kleinkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast