Kundenmangement in andere Hände legen

Was man im Internet (oder sonstwo) wissen sollte.
Dexter
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 111
Registriert: 19.11.2014, 09:29
Wohnort: Deutschland

Kundenmangement in andere Hände legen

Beitragvon Dexter » 29.03.2016, 11:36

Guten Tag,

zur Zeit befasse ich mich mit dem Thema Kudnenmangement in andere Hände geben. Dabei rede ich von Outsourcen der kompletten Kundenkommunikation und Kundendaten. Was soll bzw. muss man dabei beachten? Schließlich geht es auch um Datenschutz und warum sollte man das überhaupt machen? Ist es nicht Sinnvoller, die eigenen Kunden auch vom eigenem Unternehmen betreuen zu lassen? Eine andere Agentur kann doch das eigene Unternehmen nicht Wiederspiegeln. Sicherlich sind sie alle Freundlich und gehen auch auf den Kunden ein, aber ich denke als Kunde bin ich besser aufgehoben, wenn ich mich auch direkt an das jeweilige Unternehmen wenden kann. Oder wie seht ihr das? Gibt es überhaupt solche Anbieter und werden diese auch genutzt?

Wie ist das zu vergleichen? Ich weiß ja das einige Firmen quasi Externe CallCenter verwenden um den Kundensupport abzufangen, da kommt es schon mal vor, dass man bei zwei Unterschiedlichen Firmen den gleichen Ansprechpartner hat. ;-)

BTT: Das mit dem Outsourcen Zeit spart, kann ich gut verstehen, aber gewinnt man dadurch auch neue Kunden? Ich denke eher nicht oder? Freue mich auf eine nette Diskussion.

Bis bald^^

Benutzeravatar
Fritzi
freak
freak
Beiträge: 433
Registriert: 04.07.2014, 10:38
Wohnort: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Kundenmangement in andere Hände legen

Beitragvon Fritzi » 29.03.2016, 15:23

Also ich denke mal dass ein externes Callcenter oder ähnliches schon Sinn hat, da ein Teil der lästigen Dinge die man in einem Geschäft machen muss, wegfallen würden. Kundenbetreuung ist das was indirekt am wichtigsten ist, aber auch am zeitintensivsten. Aktiv gesehen fährt Kundenbetreuung also keine Gewinne ein, und wer einen Spezialisten für jeweils ein Fachgebiet beschäftigt, möchte diesen sicherlich dort bleiben lassen und will ihn nicht immer wieder dazwischen mit Kundenbetreuung ablenken. Daher sollte es eine extra angestellte, dafür ausreichend kompetente Person machen, oder Anbieter/Dienstleister wie bspw. https://www.capita-europe.com/transformation oder beliebige deiner Wahl (Diesen kenne ich halt, weil ein Freund aus einer Partnerfirma dort schon was gedeichselt hat) Da spricht man dann vom Outsourcen, wie du bereits erwähntest :)

Mehr kann ich dir auch nicht helfen. Lass dich doch mal irgendwo professionell beraten?

Liebe Grüße
Ich hab die beste Signatur, manchmal hat man keine Ahnung was hier rein soll^^

Fairld
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 147
Registriert: 29.12.2013, 20:47
Wohnort: anderswo

Re: Kundenmangement in andere Hände legen

Beitragvon Fairld » 30.10.2016, 21:01

Ja und so kommts denn, dass immermehr unsere Adressdaten in die Finger kriegen und Unsinn damit treiben...

StewARt
freak
freak
Beiträge: 313
Registriert: 07.07.2016, 07:49
Wohnort: Basel-Stadt

Re: Kundenmangement in andere Hände legen

Beitragvon StewARt » 20.12.2016, 16:09

Hey!

Ich weiß ja nicht so ganz genau wie es dir damit geht, aber für mich persönlich wäre das auf gar keinen Fall etwas, denn mir ist es schon wichtig, dass ich mit meinen Kunden möglichst in direktem Kontakt stehe und sie sich bei Beschwerden auch sofort an mich wenden können und nicht erst über Umwege und einen großen Aufwand.

Außerdem kümmere ich mich um sämtliche weitere Management und Marketing-Dinge wie beispielsweise die Kundenwerbung. So habe ich erst kürzlich bei https://www.billig-banner24.de/ ein paar schicke Banner für unser Unternehmen in Auftrag gegeben und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wenn ich das alles aus fremder Hand machen lassen würde, hätte ich ehrlich gesagt überhaupt kein gutes Gefühl dabei.


Zurück zu „Aufklärung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste