E-Bike umweltfreundlich?

Was man im Internet (oder sonstwo) wissen sollte.
Benutzeravatar
Teufel
reporter
reporter
Beiträge: 773
Registriert: 21.07.2014, 19:45
Wohnort: Deutschland

Re: E-Bike umweltfreundlich?

Beitrag von Teufel » 29.08.2019, 12:31

Ach kommt schon Leute, da gibt es doch bessere Seiten, die viel mehr Informationen haben und auch immer aktuell sind. Ich würde solche Seiten, die solche E-Bikes über Provision verkaufen, keinen glauben schenken.
Ich Lebe und hab Spass daran, ich hab Spass und ich Lebe dafür.

worldmeworld
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 36
Registriert: 03.05.2013, 13:55
Wohnort: Deutschland

Re: E-Bike umweltfreundlich?

Beitrag von worldmeworld » 25.11.2019, 09:15

MIr sind E-Bikes leider viel zu teuer. Privat radele ich daher mit einem normalen Fahrrad. Ich denke, das ist auch besser für die Gesundheit, da sich mein Körper mehr anstrengen muss.

In meinem letzten Urlaub in der Pfalz habe ich jedoch ein E-Bike gemietet. Damit habe ich dann eine einwöchige Radtour auf der Deutschen Weinstraße unternommen. Falls jemand daran Interesse hat: Die Reise habe ich auf https://www.e-bike-urlaub.de/ gebucht!

Rita
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2019, 10:14
Wohnort: Zürich

Re: E-Bike umweltfreundlich?

Beitrag von Rita » 28.12.2019, 18:19

Bei den Akkus is halt so die Frage ..

StewARt
freak
freak
Beiträge: 481
Registriert: 07.07.2016, 07:49
Wohnort: Basel-Stadt

Re: E-Bike umweltfreundlich?

Beitrag von StewARt » 06.01.2020, 16:17

Ich glaube, dass das größte Problem natürlich der Akku ist, wenn das E-Bike einmal defekt ist.

Denn die Entsorgung ist da immer nicht ganz so einfach, wie wenn ein "normales" Bike kaputt geht.

Aber sicherlich noch umweltfreundlicher wie wenn du einen Benziner oder Diesel fährst.

Antworten

Zurück zu „Aufklärung“