Sind hier Rollenlager-Experten unterwegs?

Fragen zu Deinem Staubsauger, Auto oder der Surroundanlage, dann probiere es hier.
Riga2011
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 37
Registriert: 08.05.2017, 13:19
Wohnort: Östereich

Sind hier Rollenlager-Experten unterwegs?

Beitragvon Riga2011 » 30.10.2017, 14:37

Guten Tag!

Ich sitze gerade an einer Arbeit und fürchte, dass ich einen teuren Fehler gemacht habe. Meine Bestellung ist gekommen und enthielt ein Pendelrollenlager. Vor dem Einbau, also nach genauer Begutachtung, habe ich den Verdacht eines Billigprodukts oder Nachbaus. Denn das radiale Lagerspiel scheint mir ein bisschen zu groß. Woran kann das liegen und wie kann ich es nachweisen?

Würde mich sehr über Hilfestellungen freuen.

Benutzeravatar
mr.bates
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 98
Registriert: 10.11.2014, 11:50
Wohnort: St. Gallen

Re: Sind hier Rollenlager-Experten unterwegs?

Beitragvon mr.bates » 30.10.2017, 15:00

Hallo,

woher rührt der Verdacht?

Es gibt viele unterschiedliche Versionen und das Lagerspiel kann mitunter etwas abweichen. Es gibt aber grundsätzlich genormte Bereiche, wo es sich aufhalten muss. Wenn es diesen Bereich verlässt, kannst du Schadensansprüche geltend machen oder einen Umtausch fordern.

Ich würde es allerdings zuerst überprüfen lassen, ehe ich mich beim Verkäufer melde. Ich erlebe im Verkauf ständig, dass sich Kunden für Experten halten und ich dann die Balance zwischen Aufklärung und Bloßstellung finden muss um ihr Ego nicht zu verletzen. Es entsteht durch das Fernsehen und Wikipedia leider immer mehr das Gefühl, dass man sehr schnell zum Experten werden kann.

Riga2011
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 37
Registriert: 08.05.2017, 13:19
Wohnort: Östereich

Re: Sind hier Rollenlager-Experten unterwegs?

Beitragvon Riga2011 » 30.10.2017, 15:47

Ja, das verstehe ich schon. Ich nehme es auch nicht persönlich. Immerhin ist es ja manchmal auch wünschenswert, wenn sich die Kunden ein bisschen mit der Materie befassen und einen Teil der Vorarbeit machen. In meinem Beruf erleichtert mir das auch viele Gespräche. Gefährlich wird es nur, wenn die Leute eine festgefahrene Meinung haben und darauf bestehen, es besser zu wissen.

In meinem speziellen Fall frage ich ja deshalb nach, weil ich es wissen möchte und wenige Informationen dazu finden konnte. Ich wüsste beispielsweise weder, wo ich diese Messung vornehmen lassen könnte, noch wie ich es selbst mache.

Benutzeravatar
mr.bates
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 98
Registriert: 10.11.2014, 11:50
Wohnort: St. Gallen

Re: Sind hier Rollenlager-Experten unterwegs?

Beitragvon mr.bates » 30.10.2017, 16:18

Hast du es denn selbst zusammengebaut?

Wenn es möglich ist, kannst du es öffnen und selbst messen. Dazu vergleichst du einfach das Rollensegment mit der Ausbuchtung. Die Differenz ist das Spiel, das man dann mit einer Normtabelle vergleichen kann. Dazu siehst du in der Spalte das Nennmaß des Bohrungsdurchmessers und findest gleich das Minimum und Maximum des Lagerspiels in μm.

Sollte es unter oder überschritten werden, was ich nicht glaube, dann hattest du ein sehr gutes Gespür, denn das passiert selten. In diesem Fall kannst du erfolgreich reklamieren, sofern du die Rechnung hast.

Ich würde dann aber in Zukunft nur noch bei renommierten Herstellern kaufen. Gute Anhaltspunkte und Infos findest du hier: http://www.waelzlagertechnik.eu/de/

Riga2011
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 37
Registriert: 08.05.2017, 13:19
Wohnort: Östereich

Re: Sind hier Rollenlager-Experten unterwegs?

Beitragvon Riga2011 » 30.10.2017, 16:44

Nein, das Pendelrollenlager war schon montiert, als ich es bekommen habe.
Ich glaube auch nicht, dass ich es wieder heil zusammenbekomme, wenn ich es auseinandernehme. Das wirkt alles sehr solide verbaut und ist wohl nicht für Nachbesserungen gedacht. Außerdem fürchte ich, dass ich nichts reklamieren kann, sollte es mir gelingen, es zu öffnen.

Dann erlischt bestimmt die Garantie und der Fehler wird mit angelastet. Ich werde mal direkt bei dem Hersteller nachfragen, was da nicht stimmt und wie ich einen Produktionsfehler ausschließen kann.

Danke für deine Hilfe, ich melde mich!


Zurück zu „Probleme und Fragen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste