Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Fragen zu Deinem Staubsauger, Auto oder der Surroundanlage, dann probiere es hier.
Kleipi
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 123
Registriert: 13.03.2017, 14:38
Wohnort: Freiburg

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon Kleipi » 14.12.2017, 13:48

Wir haben vor kurzem auch die Ölheizung durch Gas ersetzt. Unglaublich was man für einen Platz im Keller hat, wenn die großen Öltanks raus sind :D

Benutzeravatar
letsdoit
reporter
reporter
Beiträge: 821
Registriert: 30.04.2015, 23:23
Wohnort: Deutschland

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon letsdoit » 16.02.2018, 19:38

Hast du schon über Heizstrom nachgedacht?
Sowas ist meiner Meinung nach die beste Alternative, wenn Heizung in Frage kommt, deswegen sollte man sich über sowas informieren und einen klaren Durchblick bekommen.

Außerdem, muss man einen guten Anbieter finden, der nicht nur übers Ohr hauen will, sondern mit dem man noch mehr sparen kann, aber bevor man es macht, sollte man zuerst all die nötigen Infos auf einigen Seiten wie https://www.originalenergie.de/privatku ... ktdetails/ sammeln und es später leichter haben bei der Entscheidung.
Hab es auch so gemacht und kam wirklich gut zurecht so, deshalb die Empfehlung.

Grüß
mal bin ich der hund und dann wieder der baum

Benutzeravatar
Valencia
freak
freak
Beiträge: 258
Registriert: 24.06.2015, 10:49
Wohnort: Deutschland

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon Valencia » 27.04.2018, 12:18

Also ich kann im Winter auf unseren Heizkörper nicht verzichten, allerdings übertreiben wir es auch nicht und machen die
Heizung auch erst an, wenn es wirklich sehr kalt ist. Ich laufe meistens eh mit warmen Socken und Pullover rum. :D
Bisher hatten wir auch immer eine humane Heizkostenabrechnung.

Grüße

Benutzeravatar
Valencia
freak
freak
Beiträge: 258
Registriert: 24.06.2015, 10:49
Wohnort: Deutschland

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon Valencia » 27.04.2018, 12:48

Hallöchen,
ich habe mich mal eben schlau gemacht.
Wäre nicht eine Fußbodenheizung eine Alternative ?
Wenn ja, dann schaue mal bei https://www.fussbodenheizungdirekt.de/f ... zung-sets/.
Die haben sehr gute Angebote und vielseitige Fußbodenheizungssysteme.
Vielleicht ist das ja was für Dich.

VG

MarcoD
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 37
Registriert: 29.07.2018, 17:46
Wohnort: Zürich

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon MarcoD » 17.08.2018, 15:41

Hi,
es kommt natürlich auch auf die Größe der Fläche an, die man heizen möchte, aber meiner Meinung nach ist ein Heizöl BHKW eine super Alternative. Mit so einem Blockheizkraftwerk gewinnt man nicht nur Wärme, sonder auch Strom und das sehr ökologisch, wirtschaftlich und vor allem unabhängig.
Falls man den Strom selbst nicht nutzen möchte, hat man sogar die Möglichkeit ich an einen Stromnetzbetreiber weiterzugeben und dieser ist sogar dazu verpflichtet den Strom anzunehmen.
Mit BHKW kann man bis zu 50% an Energiekosten einsparen und das ist meiner Meinung nach eine der besten Lösungen die man momentan wählen kann.
Viele Grüße

Benutzeravatar
Valencia
freak
freak
Beiträge: 258
Registriert: 24.06.2015, 10:49
Wohnort: Deutschland

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon Valencia » 20.09.2018, 15:38

Hi, ein weiterer Tipp wäre vielleicht die Strompreise mal zu vergleichen.
Das könnt Ihr wunderbar bei https://www.stromvergleich-ratgeber.de/ machen.
Hoffe ich konnte helfen.
VG

KleinNatascha
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 21
Registriert: 15.08.2018, 06:36
Wohnort: St. Gallen

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon KleinNatascha » 21.09.2018, 09:03

Elektroheizung :D

StewARt
freak
freak
Beiträge: 419
Registriert: 07.07.2016, 07:49
Wohnort: Basel-Stadt

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon StewARt » 27.02.2019, 17:03

Hello!

Ja, da gibt es doch eine ganze Reihe an potenziellen Alternativen.

Ich würde an deiner Stelle vielleicht mal bei der Firma Digel-Heat vorbeischauen.

Dort gibt es sehr hochwertige Infrarot-Heizungen zu bestellen, die aus eigener Erfahrung wirklich in top Qualität sind.

Benutzeravatar
Teufel
profi
profi
Beiträge: 705
Registriert: 21.07.2014, 19:45
Wohnort: Deutschland

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon Teufel » 27.02.2019, 19:16

Ich verstehe nicht, warum viele mit Heizstrom ihre Wohnung heizen wollen. Strom ist doch viel zu teuer, um es quasi zu verbrennen. Warum nutzt ihr nicht einfach die herkömmlichen Methoden? Als wir in unsere Wohnung gezogen sind, gab es noch Öl zum Heizen. Dann wurde aber auf Gas umgestellt und alle Bewohner haben was rausbekommen. War vorher nicht so.

Damit man auch alle anderen davon überzeugen kann, sollte man sich mal https://www.strom-magazin.de/gasvergleich/ genauer anschauen und auch mal die Kosten vergleichen. Vielleicht auch mal den Strom mit dem Gas vergleichen. Wobei das schwer wird, weil man ja nicht weiß, was die Heizkörper teilweise an Strom verbrauchen, aber egal wie man es dreht. Die Kosten im Jahr, würde alles sprengen.

Überlegt es euch also gut, was ihr macht. Aber nehmt keinen Strom. Sicherlich sind solche Infrarotheizungen super, aber auch nur, wenn man eine fürs Bad hat oder so. Aber nicht für die ganze Wohnung.
Ich Lebe und hab Spass daran, ich hab Spass und ich Lebe dafür.

Krüger
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 27
Registriert: 14.10.2018, 22:19
Wohnort: Zürich
Wohnort: Zürich

Re: Zuhause heizen...Heizung Alternativen

Beitragvon Krüger » 30.03.2019, 10:57

Hi
Ich habe auch eine Elektroheizung und finde sie ganz okay.
Ich heize zwar nicht zu viel, da ich etwas kühlere Räume viel angenehmer finde, aber ich versuche trotzdem ein bisschen Geld zu sparen.
Ich habe zum Beispiel bei Geldspeicher einen Stromanbieter Vergleich gemacht und so einen günstigeren Anbieter gefunden, so dass ich gewechselt habe. Ich verstehe nicht, warum manche Leute gegen den Wechsel sind. Es ist total unkompliziert und man spart Geld. Für mich macht der Wechseln Sinn und ich würde es wieder tun.
Gruß


Zurück zu „Probleme und Fragen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast