Als neue Autorin einen Verlag finden?

Treffpunkt für Poeten aller Art.

Moderator: rammstein

klarabella
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 46
Registriert: 19.04.2014, 20:02
Wohnort: Östereich

Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon klarabella » 05.02.2017, 16:03

Schon seit meiner Jugend habe ich immer gerne geschrieben, meistens allerdings nur für mich, ab und an auch für Freunde oder Familie. In den letzten Jahren habe ich mir einen sehnlichen Wunsch erfüllt und habe mir die Zeit genommen ein Buch zu schreiben. In groben Zügen ist das Manuskript fertig, aktuell bin ich noch mit dem Feinschliff beschäftigt.

Also vermutlich der richtige Zeitpunkt, um verschiedene Verlage zu recherchieren, an die ich dann mein fertiges Manuskript schicken kann. Hat einer von euch schon mal was veröffentlicht? Bei welchen Verlagen habe ich als Neuautorin eine Chance?

ElisaB
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 17.05.2016, 09:14
Wohnort: Östereich

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon ElisaB » 08.02.2017, 13:57

Kommt natürlich immer drauf an welches Genre du geschrieben hast. Dementsprechend würde ich mir dann die Verlage suchen. Wenig Sinn macht es ein Kochbuch an einen Verlag zu schicken der hauptsächlich Kinderbücher veröffentlicht.
Glaube aber es wird ein ziemlich schweres Unterfangen, unbekannter Autor, erstes Buch,... da stehen die Chancen leider nicht allzu gut.
Probieren würde ich es aber auf jeden Fall, schick dein Manuskript an so viele Verlage deines Genres wie möglich.
Ich würde mich auch zu den Alternativen ein wenig informieren.

LukasderHundefreund
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 07.02.2017, 18:33
Wohnort: Deutschland

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon LukasderHundefreund » 09.02.2017, 19:08

Hey, auch ich möchte bald mein eigenes Buch veröffentlichen. Leider nehmen die meisten Verläge nur erfolgreiche Autoren an, weswegen man in der Regel nur absagen bekommt. Aus diesem Grund möchte ich ein E-Book erstellen und würde auch dir empfehlen, damit anzufangen, weil es zum einen so gut wie nichts kostet und zum anderen viele Leute dadurch erreicht werden können. Früher hatte man diese Möglichkeit noch nicht :P

ElisaB
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 17.05.2016, 09:14
Wohnort: Östereich

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon ElisaB » 15.02.2017, 11:06

E-Books gibt es aber auch schon wie Sand am Meer, da ist es schwer aus der Masse herauszustechen.
Viele wollen auch ein klassisches Buch in den Händen halten und halten von E-Books wenig.
Man kann E-Books zwar günstig veröffentlichen aber wenn man an den falschen Stellen spart bleibt der Erfolg sicher auch aus. Einen Lektor muss man z.b. so oder so kontaktieren. Ich möchte kein Buch lesen mit 10 Fehlern pro Seite;)
Aber wie gesagt man sollte gegenüber allen Optionen offen sein, vielleicht ist ja auch ein DKZV eine Alternative.

klarabella
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 46
Registriert: 19.04.2014, 20:02
Wohnort: Östereich

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon klarabella » 16.02.2017, 17:40

Also E-Book möchte ich es auch herausgeben, aber eben nicht nur. Ich lese selbst viel auf dem Reader, aber ein gebundenes Buch ist doch nochmal was anderes, finde ich. Vor allem mag ich auch den Gedanken mein Buch in einem Buchladen ausgestellt zu sehen. Und das geht ja bei einem E-Book eher nicht so :)

Glaube aber es wird ein ziemlich schweres Unterfangen, unbekannter Autor, erstes Buch,... da stehen die Chancen leider nicht allzu gut.
Probieren würde ich es aber auf jeden Fall, schick dein Manuskript an so viele Verlage deines Genres wie möglich.
Ich würde mich auch zu den Alternativen ein wenig informieren.

Es handelt sich um einen historischen Roman, also kein Kinderbuch ;) Ich habe mir jetzt mal verschiedene Verlage notiert, denen ich das Manuskript zukommen lassen möchte. Einige klassische Verlage, aber beim Recherchieren bin ich auch auf den Novum Verlag, also einen Druckkostenzuschussverlag gestoßen. Wäre das eventuell auch eine Alternative? Welche Möglichkeiten habe ich sonst noch so?

Hey, auch ich möchte bald mein eigenes Buch veröffentlichen.

Freut mich sehr, dass ich hier im Forum nicht die einzige bin! Was hast du denn geschrieben? Und wenn du dein Werk als E-Book veröffentlichen möchtest, wie machst du das dann mit dem Lektorat und so?

ElisaB
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 17.05.2016, 09:14
Wohnort: Östereich

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon ElisaB » 17.02.2017, 13:39

Naja die Möglichkeiten sind im Prinzip, klassischer Verlag, Druckkostenzuschussverlag, Self-Publishing oder im Internet veröffentlichen.
Bei den ersten zwei Varianten hast du dann ein gedrucktes Buch in den Händen, bei den anderen Zwei nicht.
Klassischer Verlag wäre die erste Anlaufstelle aber als unbekannter Autor ohne Namen extrem schwer da genommen zu werden.
Auch wenn man bei DKZV einen Teil selbst tragen muss hat es meiner Meinung nach auch Vorteile gegenüber den letzten zwei Alternativen.
Als neuer Autor braucht man bestimmt irgendwann Hilfestellungen, die bekommt man nur bei einem Verlag, beim Self-Publishing und Internet muss man alles selbst machen da hilft einem keiner.
Beim Self-Publishing ist es auch so, dass man nicht alles unter einem Dach hat, sprich Lektorat, Grafik, Beratung,... Das müsste man sich wieder alles selbst organisieren und das wird dann bestimmt nicht alles unter einem Dach sein, da hat man dann 5 verschiedene Personen die untereinander nicht miteinander reden.

klarabella
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 46
Registriert: 19.04.2014, 20:02
Wohnort: Östereich

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon klarabella » 26.02.2017, 14:26

Das befürchte ich eben auch, dass es als Neuautorin schwierig bis unmöglich ist bei einem klassischen Verlag unterzukommen, macht aber nichts, ist ja offensichtlich nicht die einzige Option!

Auch wenn man bei DKZV einen Teil selbst tragen muss hat es meiner Meinung nach auch Vorteile gegenüber den letzten zwei Alternativen.
Als neuer Autor braucht man bestimmt irgendwann Hilfestellungen, die bekommt man nur bei einem Verlag, beim Self-Publishing und Internet muss man alles selbst machen da hilft einem keiner.

Da hast du recht, macht Sinn wenn da alle Fäden in einer Hand zusammenlaufen und wenn man auch als Autor einen einzigen Ansprechpartner hat, der sich auskennt und weiß, was er tut. Wie das mit dem Lektorat abläuft kann ich mir immerhin noch grob vorstellen, aber was Werbemaßnahmen angeht habe ich zum Beispiel überhaupt keine Ahnung. Übernimmt das in solchen Fällen dann auch der Verlag?

ElisaB
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 17.05.2016, 09:14
Wohnort: Östereich

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon ElisaB » 08.03.2017, 11:13

Schwer ist es, probieren kannst du es aber trotzdem. Einfach auch zu diesen Verlagen dein Manuskript hinschicken und schauen ob und welche Antwort kommt. Wird man genommen super, wenn nicht dann gibt es noch genug Alternativen.

Mit dem Marketing kommt es wahrscheinlich drauf an ob du es in deinem gebuchten Paket mit drinnen hast oder nicht, vielleicht kann man das auch danach dazu buchen sozusagen. Das müsstest du dir durchlesen, wenn du schon den Novum Verlag gefunden hast dann lies dir auf deren Homepage mal alles genau durch. Bin mir sicher die helfen dir auch schon im Vorfeld und beraten dich welches Angebot für dich passt.
Ich habe diesen Verlag schon auf Buchmessen gesehen, also denke ich schon, dass er auch Marketing für seine Autoren macht.

klarabella
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 46
Registriert: 19.04.2014, 20:02
Wohnort: Östereich

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon klarabella » 14.03.2017, 23:07

Mit dem Marketing kommt es wahrscheinlich drauf an ob du es in deinem gebuchten Paket mit drinnen hast oder nicht, vielleicht kann man das auch danach dazu buchen sozusagen.

Danke dir für den Hinweis, so genau habe ich da noch gar nicht geschaut gehabt! Das mit den verschiedenen Paketen klingt so, als würden die wirklich versuchen ihren Autoren so entgegen zu kommen, dass es individuell passt, fein!

Lieb von dir, dass du mir hier so weiter geholfen hast! Bin gerade dabei ein Exposé zu verfassen und werde dann Verlage kontaktieren, bitte Daumen drücken, dass mich jemand nimmt :)

ElisaB
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 17.05.2016, 09:14
Wohnort: Östereich

Re: Als neue Autorin einen Verlag finden?

Beitragvon ElisaB » 31.03.2017, 09:04

Ich drücke dir die Daumen, hoffe es klappt.
Wenn es etwas wird kannst du ja hier mal Bescheid geben;)


Zurück zu „Club der toten Dichter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast