Polizeiliche Vorladung

Hast Du Fragen zu Versicherungen, oder ein rechtliches Problem?
Unglaublich25
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 1
Registriert: 31.03.2016, 11:53
Wohnort: St. Gallen

Polizeiliche Vorladung

Beitragvon Unglaublich25 » 31.03.2016, 21:18

Hallo,

Ich habe vor 2 Tagen eine Polizeiliche Vorladung als beschuldigte Person erhalten. Grund :

Widerhandlung gegen das BtmG.

Ich habe vor ca einem Monat 1Gramm Salvia von Holland in die Schweiz bestellt.

1) Wie sollte ich mich verhalten bei der Vernehmung? Zugeben , abstreiten oder gar nicht aussagen ?
2) Mit welchen Strafen habe ich zu rechnen ?
3) Gibt es ein Chance dass das Verfahren eingestellt wird?

Ich kam zuvor noch nie mit dem Gesetz in Konflikt.

:hilfe:

Katharina Müller
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 2
Registriert: 14.02.2017, 16:00
Wohnort: Östereich

Re: Polizeiliche Vorladung

Beitragvon Katharina Müller » 21.03.2017, 08:42

Hallo!
Würde mir an deiner Stelle auf jeden Fall einen Rechtsbeistand nehmen. Man weiß ja nie was einem die Polizei so alles anhängen will bei so einer Vorladung. Dein Salbei fällt ja unter das Betäubungsmittelgesetz. Aber ich denke da es eine geringfügige Menge und das erste Mal ist wird es bei dir höchst wahrscheinlich auf eine Geldstrafe hinauslaufen. Aber sicher ist sicher und daher ist es immer Klug einen Anwalt bei so einer Sache dabei zu haben.
Wie du diesem Artikel hier entnehmen kannst wirst du auf alle Fälle erscheinen müssen. Also such dir schon mal sicherheitshalber einen Anwalt deines Vertrauens.

lg Katharina


Zurück zu „Versicherungen und Recht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast