Sicherheitstechnik für zu Hause?

Alles was uns irgendwie helfen kann ist hier herzlich willkommen.
Dysgnexus
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 35
Registriert: 05.10.2016, 15:31
Wohnort: Schaffhausen

Re: Sicherheitstechnik für zu Hause?

Beitragvon Dysgnexus » 09.06.2017, 14:23

Wichtig ist das eindringen so schwer zu machen wie nur möglich. Neue Fenster mit entsprechenden Schließmechanismen, Türen ebenso. Das Haus von außen mit Kameras absichern und alles gut ausleuchten mit Bewegungsmeldern. Wer da noch Tipps sucht, findet sie auf http://www.topsecret-oberhausen.de da gibt es Kameras und vieles mehr.

HorniBi
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 35
Registriert: 01.02.2017, 14:31
Wohnort: St. Gallen

Re: Sicherheitstechnik für zu Hause?

Beitragvon HorniBi » 21.07.2017, 11:35

Einrbuchssichere Fenster und Türen sollte heutzutage eigentlich jeder im Haus haben. Da führt kein Weg dran vorbei. Natürlich ist selbst das nicht unbedingt immer zu 100% sicher, aber ist auf jeden Fall eine Maßnahme, die man wahrnehmen sollte. Zusätzlich kann man über Bewegungsmelder und Kameras nachdenken.
Diese kann man auch z.B mit der Sprechanlage verknüpfen (https://www.schick-handel.de/home/installationspartner), damit man immer sehen kann, wer gerade an der Tür steht. Würde sich womöglich bei älteren Menschen lohnen, um zu verhindern, dass gleich immer jedem die Tür aufgemacht wird... Aber das nur am Rande.
Gute Sicherheitstechnik lässt sich leicht online und beim Fachhändler beschaffen, aber immer zuerst wissen, was man haben möchte und sich dann auch gut dazu beraten lassen. Außerdem ist weniger manchmal womöglich mehr, denn wenn man zu viel offensichtliche Sicherheitstechnik einsetzt, ist es offensichtlich, das man etwas schützen will. Aber das ist nur mein Gedanke ;)

Benutzeravatar
Rick_and_Morty
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 74
Registriert: 23.11.2016, 15:32
Wohnort: Deutschland

Re: Sicherheitstechnik für zu Hause?

Beitragvon Rick_and_Morty » 03.08.2017, 10:53

Ja absolut! UND für den fall, dass man tatsächlich einen Einbruch bei sich hatte, ist es die einzig wirklich gute Mehtode die Diebe auch zu überführen. In dem Fall ist es fast besser auch Kameras zu haben, die nicht so leicht zu sehen sind und eben auch nicht so leicht zu umgehen sind. Gut sind da eben diese Dome-Kameras (siehe z.B. Milesight-Schweiz), die zum einen schwerer zu sehen sind und man zum anderen auch nicht direkt sieht wohin sie schauen.
Natürlich ist eine riesige Kamera am Eingang zu Abschreckung immer noch gut zur Abschreckung aber in flagranti aufnehmen wird man sie eher mit einer kompakteren Kamera.


Zurück zu „Tipps & Tricks die das Leben einfacher machen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste