sind "wir" geistig am verarmen?

Hast Du was erlebt, was so Freude bereitet, dass Du es uns erzählen möchtest, oder hat Dich etwas aufgeregt?
Benutzeravatar
rammstein
Moderator
Moderator
Beiträge: 1243
Registriert: 26.10.2003, 17:48
Wohnort: 8**2

sind "wir" geistig am verarmen?

Beitragvon rammstein » 26.11.2004, 10:11

wenn ich mir so ansehe was immer neues im tv am laufen ist, denke ich es mir schon. 4.-klass promis im dschungel oder sonst wo. big brother ist immer noch am laufen nun kommt noch die balchelorette (scheint ja ein sexbessenes luder zu sein) und der absolute tiefpunkt der tv-geschichte: "the swan" mein gott wer operiert der spinat mampfenden heulsuse einmal das hirn? wär ein kleiner schritt für sie, aber ein grosser für die menschheit :P
und da wundert man sich, warum die jungen mädchen von heute depressionen haben? was ihnen alles vorgegaukelt wird wie frau aussehen sollte. ich hasse so "pubertierendemöchtegerneshakiraschminktussis"

also klar ein absteller
Bild sanus per aquam Bild

Benutzeravatar
nudlä
forum junky
forum junky
Beiträge: 1105
Registriert: 29.10.2003, 15:47
Wohnort: basel

Beitragvon nudlä » 26.11.2004, 10:25

unrecht haste nicht mit deiner aussage.
ganz bestimmt, ists müll, was den mädchen vorgegaukelt wird, wie sie sein sollten. das beginnt bei der figur und hört beim allgemeinen aussehen, inkl. mode auf. meine berufsschülerinnen (2.kl) sind da ein gutes beispiel: wie die in den unterricht erscheinen... also ich weiss nicht, was die noch anziehen, wenn sie in den ausgang gehen. oder vielleicht rennen sie immer so angezogen und mit kleister im gesicht durch die gegend. auf jeden fall find ichs echt übel, dass die sich bloss für die schule dermassen zurechtmachen müssen.

was das tv-programm angeht: ich schau nicht mehr oft tv. mich nervt der mist nur noch. die ganzen promishows, möchtegern-promishows, brüstevergrösserungs- und naseamputiershows etc. brauch ich nicht.
niemand wird gezwungen sich diesen mist reinzuziehen. und jeder ders macht, ist selber schuld.
ich lese viel lieber ein gutes buch, oder schau eine gute dvd.

aber jedem das seine. bloss: aufregen mag ich mich auch nicht mehr über diese dinge. bringt doch nichts. und wenn ich mich aufregen würde, würd das nur heissen, dass ich mich mit dem zeugs beschäftige und das muss ja nicht sein 8)
*underdähuubä*

schnuesibuesi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1468
Registriert: 25.10.2003, 18:55
Wohnort: 4123
Kontaktdaten:

Beitragvon schnuesibuesi » 26.11.2004, 11:44

nudlä hat geschrieben:.. meine berufsschülerinnen (2.kl) sind da ein gutes beispiel: wie die in den unterricht erscheinen... also ich weiss nicht, was die noch anziehen, wenn sie in den ausgang gehen. oder vielleicht rennen sie immer so angezogen und mit kleister im gesicht durch die gegend. auf jeden fall find ichs echt übel, dass die sich bloss für die schule dermassen zurechtmachen müssen.

mich wundert das auch manchmal sind es ja auch erst 14, 15, 16 jährige die herumlaufen als würden sie aus einem Modekatalog entspringen..

rammstein hat geschrieben:wenn ich mir so ansehe was immer neues im tv am laufen ist, denke ich es mir schon. 4.-klass promis im dschungel oder sonst wo. big brother ist immer noch am laufen nun kommt noch die balchelorette (scheint ja ein sexbessenes luder zu sein) und der absolute tiefpunkt der tv-geschichte: "the swan" mein gott wer operiert der spinat mampfenden heulsuse einmal das hirn? wär ein kleiner schritt für sie, aber ein grosser für die menschheit :P ...


ich frag mich auch...ich schaue auch weniger TV wie früher, denn irgendwann hat man doch die Nase voll von diesem Mist. Ausserdem muss jeder Sender dem anderen alles nachmachen und am Schluss läuft nur noch solchen Sch...

"The Swan" wollte ich eigentlich mal aus Neugier schauen, welche Leute sich ja wohl zu so einer "rundum-Erneuerung" hinreissen lassen (was ich nicht begreifen kann) bin aber wohl zum Glück nach 3 Minuten eingepennt!

übrigens...da kann sich eine noch lange operieren lassen und dann aussehen wie die schönste fee....wenn sie ein kind bekommt, wird das nicht auch die anoperierten Schönheiten der Mutter übernehmen, sondern vielleicht die alte hässliche Nase haben....das Kind wird sich wundern von wo das kommt... :roll: :?
LG
Schnüsibüsi

Benutzeravatar
nudlä
forum junky
forum junky
Beiträge: 1105
Registriert: 29.10.2003, 15:47
Wohnort: basel

Beitragvon nudlä » 26.11.2004, 11:51

schnuesibuesi... du sprichst mir aus der seele :D ! so von wegen: leider sind ja ops nicht vererbbar. sprich, wenn die mutter steinerdenhässlich ist (auch wenn sie sichs nur einbildet), kanns halt schon sein, dass dann töchterchen oder söhnchen auch nicht grad von der naturbevorzugt aussehen.
ich stells mir echt saukrass vor, wenn du vor dem spiegel stehst, du weisst, das bin ich, aber jemand anders schaut dich an. das würde ich niiiiieeeemals erleben wollen/müssen.
naja. eher würd ich grüne punkte im gesicht wachsen haben, als mich freiwillig unter s messer zu legen.

aber egal: soll an sich rumdoktern lassen, wer will. ich bin gespannt, wie die dann so mit 70ig oder 80ig aussehen. irgendwie werd ich das gefühl nicht los, dass die dann irgendwie "anders" aussehen werden. künstlich, oder so.
*underdähuubä*

schnuesibuesi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1468
Registriert: 25.10.2003, 18:55
Wohnort: 4123
Kontaktdaten:

Beitragvon schnuesibuesi » 26.11.2004, 12:02

wenn man ja mal etwas macht, weil man soo unzufrieden ist...aber doch nicht eine "rundum-Erneuerung" ... die kennen sich ja selbst wohl nicht mehr :?

ich denke sie werden vielleicht ähnlich aussehen wie michael jackson? :?
LG

Schnüsibüsi

Benutzeravatar
nudlä
forum junky
forum junky
Beiträge: 1105
Registriert: 29.10.2003, 15:47
Wohnort: basel

Beitragvon nudlä » 26.11.2004, 12:12

na klar "etwas machen"... je nach dem, kann ich das noch verstehen. ich würde auch nicht flachbrüstig rumrennen wollen.
aber trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, dass man langfristig irgendwelche komplexe und unzufriedenheiten nicht mit einer op lösen kann.
da sollte schon selbst an sich gearbeitet werden. und zwar geistig, nicht skalpellig.
magenbänder oder andres was für sehr feste menschen ist, kann ich irgendwie auch nachvollziehen. oder wenn schon abgenommen wurde unds dann so hautlappen gegeben hat. die bringt man nun mal alleine nicht weg. da find ichs dann schon ok.
aber eben... der grösste teil dieser ops sind doch bestimmt irgendwelche schnippeleien die das selbstbewusstsein stärken sollten. ich hab von sehr schlanken frauen gehört, die aber um die nierengend ein klein wenig fett haben. kaum zu sehen zwar, aber es ist da. und es gibt welche, die auch dieses wenige bisschen noch wegmachen lassen wollen. as ist doch enfach bescheuert.
*underdähuubä*

rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

Beitragvon rhiannon » 26.11.2004, 12:40

nudlä hat geschrieben:... und zwar geistig, nicht skalpellig. ...


:megatop: da gibts nichts anderes dazuzufügen!!! ich verstehe das auch nicht. haben die denn keine angst vor der op??? mich würde nur schon die angst nicht dazubringen, abgesehen davon das ich mit mir im grossen und ganzen zufrieden bin! ich bin mama und da gehören schwangerschaftsstreifen dazu - ist es nicht etwas wo man stolz sein kann?

auf jedenfall gehören schönheitsops nicht ins fernseh - zum glück haben wir keinen! was tagdurch so läuft ist wirklich oft nur schrott! dabei gäbe es interessante sachen zu berichten! wenn mal was sehenswertes läuft, kommt es um 2 uhr morgens wo die meisten schlafen!

Benutzeravatar
OMI
freak
freak
Beiträge: 293
Registriert: 31.01.2004, 18:55
Wohnort: Wettingen
Kontaktdaten:

auch die Jüngeren

Beitragvon OMI » 30.11.2004, 11:13

bin froh , dass auch die Jungen nicht Alle sich so ganz einfach unters Messer legen um der Mutter Natur ins Handwerk zu pfuschen.
Jugend allein ist doch immer schön , das weis man erst wenn sie vorüber ist. :o :(
was mich nicht umbringt macht mich stark.

glücklich ist wer vergisst, was nicht mehr zu aendern ist.

Benutzeravatar
nudlä
forum junky
forum junky
Beiträge: 1105
Registriert: 29.10.2003, 15:47
Wohnort: basel

Beitragvon nudlä » 30.11.2004, 19:35

hm... OMI.. also ich find, dass nicht nur jugend schön ist. ältere oder alte menschen sehe ich sehr gerne. ausserdem gibt es sehr viele die wirklich schön sind. mir gefällts halt, wenn man einem menschen sein leben ansieht. falten sind nicht was, wofür man sich zu schämen braucht. und wenn ich zum teil in die augen der alten menschen schaue... da ist häufig so viel mehr zu sehen, als in jugendlichen. und ab und zu ist noch so viel leben darin... bei meiner oma war das auch so. bis am schluss. ich stell mir dann vor, was diese noch so muntren augen wohl schon so alles gesehen haben. und wenn ich bei uns im heim in augen schau, wo der ganze körper nichts mehr macht, ausser da zu sitzen, frag ich mich, was diese augen noch sehen und verstehen. das ist dann allerdings schon traurig. darf mich da einfach nicht reinsteigern.
naja, auf jeden fall ist altern normal, und wirds hoffentlich immer bleiben :)
*underdähuubä*

rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

Beitragvon rhiannon » 30.11.2004, 21:51

da muss ich nudlä recht geben! ich finde ältere menschen auch schön. oft strahlen sie ruhe und weisheit aus - das schätze ich sehr. ich denke früher wurde das alter wohl viel mehr gewürdigt als heute.


Zurück zu „Ufsteller & Absteller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste