weihnachten fluch oder seegen

Hast Du was erlebt, was so Freude bereitet, dass Du es uns erzählen möchtest, oder hat Dich etwas aufgeregt?
Benutzeravatar
morfu
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 92
Registriert: 10.10.2004, 22:09
Wohnort: ein mausklik neben mars

weihnachten fluch oder seegen

Beitragvon morfu » 09.11.2004, 13:19

weihnachten, fluch oder seegen?
weihnachten ist eigentlich für viele ein negativer begriff. dazu könnte ich auch einiges schreigen. aber das negatife habe ich eigentlich schon einige zeit hinter mir gelassen. den ganzen stress lasse ich einfach links liegen. ich schenke fast niemandem was und erwarte von niemanden dass er mir was schenkt.

doch dieses jahr ist es etwas anderes. unsere drei jungs sind nun auch schon in einen alter wo mann ihnen was schenkt das mann selber gerne benutzt. das ist für mich neu und ich freue mich total darau die dinge mit ihnen zu gebrauchen und lachend miteinander zu spielen. ich sehe schon die strahlenden kinderaugen. der lieverant bringt das 65kg schwere teil schon am nächsten mitwoch fertig montiert verbei. es ist errs anfang november und der auswahl- un einkaufsstress ist schon erldigt. nur noch vorfreude pur.

die geschichte hat aber doch noch eine bittere träne. wir wird gerade bewusst das ich in vielen lebensbereichen ich mit dem erledigen von aufgaben der zeit weit hinterherhinke.
nein nein. ich lasse mir jetzt die vorfreude nicht wegnehmen. im gegenteil, wenn ich hier mal was rechtzeitig angepackt habe klapt das das nächste jahr oder schon früher auch in anderen bereichen.

das wünsche ich auch dir. und wenn ich so lese was ich gerade geschrieben habe muss ich mir selber sagen ich sollte öfter mal das positife hervorheben und geniessen.


more future, ich arbeite dran, denn sie hat schon lange begonnen.
mit lib. grü. von Mo

Benutzeravatar
AnnA
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 94
Registriert: 14.11.2003, 15:21
Wohnort: Schweiz

Beitragvon AnnA » 10.11.2004, 23:29

Mit einer Familie sind Weihnachten sicher was ganz spezielles. Vorallem ist es eine Zeit wo man sich wiedermal an alte Freunde erinnert, Kärtchen schreibt oder sich sonst mal meldet. Klar ist Weihnachten komerz aber seid ehrlich - gebt ihr das Jahr hindurch grundlos jemandem ein Geschenk? Wenn nicht dann ist Weihnachten ein guter Grund jemandem wiedermal eine Freude zu machen. Und wer bekommt denn nicht gerne Geschenke???

Ich werde wieder Geschenke kaufen gehen, wie jedes Jahr :)

schnuesibuesi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1468
Registriert: 25.10.2003, 18:55
Wohnort: 4123
Kontaktdaten:

Beitragvon schnuesibuesi » 11.11.2004, 09:36

Also meine Geschenke werden immer kleiner. Schliesslich geht es an Weihnachten ja prinzipiell nicht um Geschenke sondern um Famile, Freunde und Personen die man gerne hat.

Geschenke sind meist ein toller Nebeneffekt :P

Ich beschenke gerne Leute die ich mag, ich finde toll, wenn man sich über etwas freut.,..
Gestern hab ich grad schon ein paar Weihnachtsgeschenke gekauft. Denn seit letztes Jahr mach ich das lieber frühzeitig um nicht in den Stress zu kommen
LG
Schnüsibüsi

Benutzeravatar
lessa
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 114
Registriert: 07.04.2004, 14:27
Wohnort: FR

Beitragvon lessa » 11.11.2004, 11:03

Wir haben vor einigen Jahren mal vereinbart, höchstens kleine Geschenke zu machen und statt dessen das Geld einer Hilfsorganisation zu spenden. Ausser bei den Kindern... meine Tochter fiebert jedes Jahr Weihnachten entgegen. Wobei auch das Backen von Weihnachtsgüezi, das Basteln und Vorbereiten, Schmücken usw. dazugehört.
Ich selber mag es, mich an den Festtagen mit Verwandten und Freunden zu treffen und die Zeit zu geniessen.

schnuesibuesi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1468
Registriert: 25.10.2003, 18:55
Wohnort: 4123
Kontaktdaten:

Beitragvon schnuesibuesi » 11.11.2004, 11:45

Ich finde "Gutzi-Backen" auch so eine tolle Sache. Ich mach das immer mit meiner Kollegin und wir haben immer eine Super-Stimmung...und wiedermal viel Zeit zu uns.

Letzes Jahr haben wir 12 Stunden gebacken, dieses Jahr könnte es sogar noch ein bisschen länger dauern...
LG

Schnüsibüsi

Benutzeravatar
morfu
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 92
Registriert: 10.10.2004, 22:09
Wohnort: ein mausklik neben mars

Beitragvon morfu » 12.11.2004, 01:22

seit dem ich entdeckt habe dass man guetzliteig auch vertig zubereitet kaufen kann backen wir auch jedes jahr. eigentlich ist es mehr ein modelieren und ausprobieren welche formen man erfinden könnte. wenn wir dann die "guetzli" in den ofen schieben ist es komischerweise immer wesentlich weniger teig wie einmal in der verpackung wahr. im extremfall verschwand ein ganzer teig vor dem backen.

ob das die katze wahr oder die mehrschweinchen?

schnuesibuesi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1468
Registriert: 25.10.2003, 18:55
Wohnort: 4123
Kontaktdaten:

Beitragvon schnuesibuesi » 12.11.2004, 09:59

nöö, den fertig-teig kauf ich nicht....wir machen alles selber...darum haben wir wohl auch so lange :roll:

aber bei uns hat es am schluss weniger teig in der schüssel zum die gutzeli zu formen wie den wir eigentlich gemacht haben.

meisten naschen wir so viel, dass wenn die Gutzeli (Plätzchen) fertig sind, wir gar keine Lust mehr haben diese zu probieren :?
LG

Schnüsibüsi

Benutzeravatar
morfu
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 92
Registriert: 10.10.2004, 22:09
Wohnort: ein mausklik neben mars

Beitragvon morfu » 12.11.2004, 12:30

tja,es haben halt nicht alle die begabung teig zu mischen. hauptsache dass wir auch dise superstimmung haben. leider bläst der neue backofen den ganzen guezliduft hinaus. in der küche richt mann fast gar nichts mehr. da kann man sich nicht mehr auf die nase verlassen ob die guetzi durch sind. das hat am anfang mehr zu steinharten schwarzen dings geführt. dise dings sind krebsvördernd, sollen aber gut gegen d........ sein.


Zurück zu „Ufsteller & Absteller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast