kaffee schadet? - nicht die bohne!

Wie ernähren wir uns richtig? Was ist gut? Was nicht?

Moderator: schnuesibuesi

Benutzeravatar
lesetier
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 139
Registriert: 18.03.2015, 22:52
Wohnort: Deutschland

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon lesetier » 11.10.2015, 12:43

Ich traue denen auch nicht. Erstens gibt es einige Studien und Untersuchungen, die das Gegenteil behaupten und zweitens ist eine Studie mit 15 Freiwilligen ja auch nicht unbedingt repräsentativ.
Aber zum Glück ist es mir eigentlich auch egal, schließlich hasse ich Kaffee
Wenn ich wüsste, was Kunst ist, würde ich es für mich behalten.
der genaue Wortlaut:"Sie erwarten sicher, dass ich Ihnen definiere, was Kunst ist. Wenn ich es wüßte, würde ich es für mich behalten."
Pablo Picasso

Benutzeravatar
Vale46
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 10
Registriert: 08.10.2015, 10:31
Wohnort: Östereich
Wohnort: Salzburg

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon Vale46 » 12.10.2015, 16:09

Also ich weiß zufällig von einen Sportstudenten das Kafee sehr gut sein soll.

Zwar sollte man mit der Menge nicht übertreiben aber im Grunde regt Kaffee den Kreislauf an fördert somit den Blutdruck und hat nicht zuletzt weniger Kalorien als die meisten anderen Getränke.
Sowie ist das natürliche Koffein da Kaffee enthält weit gesünder als das in Energie Drinks beispielsweise.
Dort kam es schon zu Nebenwirkungen wo einem graust davor.
Habe nur ein Video gesehen wo jemand Red Bull in rauen Mengen getrunken hat, der musste auf eine Trage geschnallt werden damit er einigermaßen ruhig bleibt sein Brustkorb ums Herz herum war geweitet und rot angeschwollen sein Herzschlag war übertrieben schnell einfach nur krass.

henrygra
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 186
Registriert: 12.09.2013, 12:03
Wohnort: St. Gallen

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon henrygra » 23.10.2015, 09:02

Wie bei so vielen Sachen ist sicher auch bei Kaffee die Menge entscheidend. Man liest natürlich immer solche und solche Studien. Ich habe schon gelesen, dass Kaffee schlecht fürs Herz ist. andere Studien besagen, dass Kaffee gut für den Kreislauf ist und auch gegen Kopfschmerzen und Ähnliches helfen kann.
Ich trinke schon seit Jahren regelmäßig 1-2 Tassen Kaffee und kann noch keine Beschwerden feststellen. Allerdings komme ich auch mal ohne Kaffee klar. Übertreiben sollte man es mit dem Kaffeekonsum aber sicher nicht!

Benutzeravatar
letsdoit
profi
profi
Beiträge: 703
Registriert: 30.04.2015, 23:23
Wohnort: Deutschland

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon letsdoit » 23.10.2015, 20:30

Ich trinke kaffe seit 10 Jahren und lebe noch :d
mal bin ich der hund und dann wieder der baum

wissen67
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 51
Registriert: 28.08.2015, 16:10
Wohnort: Deutschland

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon wissen67 » 27.11.2015, 09:29

Es ist doch wie überall: die Menge machts.

Wenn ich 2 - 3 Tassen Kaffee am Tag trinke, ist alles gut. Sollten daraus aber eher 2 - 3 Kannen werden, würde ich mir schon meine Gedanken machen.

Benutzeravatar
Exating1943
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 85
Registriert: 25.11.2013, 13:47
Wohnort: Deutschland

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon Exating1943 » 21.12.2015, 11:25

Kaffee soll doch wahnsinnig gesund sein!!

Simon425
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 12
Registriert: 28.04.2016, 13:55
Wohnort: Freiburg

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon Simon425 » 02.05.2016, 10:37

Habe mal den großen Fehler gemacht, dass ich eine Zeit lang auf grünen Tee umgestiegen bin, weil der angeblich gesünder sein soll. Kann man aber nicht ansatzweise mit dem Geschmack eines frisch gemachten Kaffees vergleichen, daher trinke ich jetzt wieder nur noch Kaffee. Solange man nicht 10 Tassen am Tag trinkt, ist das denke ich auch gesund.

henrygra
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 186
Registriert: 12.09.2013, 12:03
Wohnort: St. Gallen

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon henrygra » 04.05.2016, 12:34

Wäre schlimm wenn man am Morgen nicht seine üblichen 2-3 Tassen Kaffe trinken dürfte :cry: Das blöde ist nur das die Zähne sich verfärben wenn man zu viel Kaffee trinkt...

Benutzeravatar
Sammy Tully
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 156
Registriert: 13.06.2016, 09:32
Wohnort: Genf

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon Sammy Tully » 30.06.2016, 14:02

Wirklich gut zu wissen. Ich hab in letzter Zeit öfter gehört das Kaffee eigentlich ganz gesund sein soll und konnte mir das irgendwie nicht so vorstellen weil er ja sehr meklich auf die Herzrate einwirkt. Da macht der ausgleichende Effekt auf die Blutplättchen natürlich Sinn!

Vielen Dank! :)
:shock: :D

Benutzeravatar
WarShell
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 86
Registriert: 05.07.2016, 12:43
Wohnort: Zürich

Re: kaffee schadet? - nicht die bohne!

Beitragvon WarShell » 24.08.2016, 11:16

Kaffee und Tee sind meine Grundnahrungsmittel!


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste