Rohkost Drinks

Wie ernähren wir uns richtig? Was ist gut? Was nicht?

Moderator: schnuesibuesi

kant
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 128
Registriert: 28.06.2016, 11:49
Wohnort: Freiburg

Rohkost Drinks

Beitragvon kant » 12.07.2018, 12:59

Na grüßt euch Leute oder eher - verregnete Grüße :mahlzeit:

Ich frage mal in die Runde wer von euch schon Drinks mit Rohkost zubereitet hat und wie ihr da mit härterem Gemüse umgegangen seid wie z.B. Karotten? Soweit ich das verstehe soll man das Gemüse/Obst nicht so doll durch den Mixer jagen weil da die ganzen Mineralstoffe verloren gehen, aber wie soll ich Karotten stattdessen klein kriegen??? Kochen kann man sie ja logischerweise auch nicht.. ??? ??? ???

carlover
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 52
Registriert: 26.04.2015, 17:17
Wohnort: Bern

Re: Rohkost Drinks

Beitragvon carlover » 13.07.2018, 11:18

Moin Moin
Also hier ist nix mit Regen - Sonne weit und breit Kumpel ...

Richtig ist dass das langsame Auspressen (oder schneller, je nachdem ob du einen Zentrifugenentsafter hast) von Saft schonender ist und du zudem viel mehr Flüssigkeit raus bekommst aus dem Gemüse oder Obst, beim Pürieren machst du ja im Prinzip einfach nur Muß draus.
(Der genaue Unterschied zw. Entsafter und Smoothie Maker wird dir im nachfolgenden Artikel erläutert: http://kuechenizer.de/smoothie-maker-test/smoothie-maker-oder-entsafter)
Karotten schafft ein Entsafter locker, wenn du sie vorher in kleinere Stücken schneidest ist das natürlich hilfreich für die Maschine.
Hab mir lange Zeit jeden Morgen einen Saft damit gemacht, mittlerweile bin ich aber zu faul geworden^^
Tipp: erstmal ausleihen bevor man gleich teuer kauft.

StewARt
freak
freak
Beiträge: 359
Registriert: 07.07.2016, 07:49
Wohnort: Basel-Stadt

Re: Rohkost Drinks

Beitragvon StewARt » 05.12.2018, 08:58

Hello!

Ja, darüber habe ich selbst auch durchaus schon das eine oder andere Mal entsprechend nachgedacht.

Speziell nachdem ich den nachfolgenden Artikel online unter https://juicy24.de/sugar-detox-chancen-risiken/ gelesen hatte, habe ich mich entsprechend dazu entschlossen vermehrt auf "gesunde" Drinks zu setzen.

Lg


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast