Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Ein weitumfassendes interessantes Thema; Pro und Contra der Schulmedizin. Oder suchst Du einfach Rat?
Antworten
tiefseekrapfen
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 215
Registriert: 18.03.2015, 16:03
Wohnort: Solothurn

Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von tiefseekrapfen » 24.04.2020, 11:05

Ist schon ziemlich eigenartig, jetzt nur noch mit Schutzmaske einkaufen gehen zu können.
Aber was solls, solange es etwas bringt, mach ich es halt...

Ich finde es nur blöd, dass die Geschäfte jetzt allen Ernstes 1€ pro Maske verlangen. Finde das irgendwie ungerecht, so auf die Art "Wenn du es dir nicht leisten kannst, dann bleib halt draußen.".

Außerdem, selbst wenn ich kein Problem habe, den einen Euro zu bezahlen, das läppert sich ja schon zusammen, wenn man mehrere Male pro Woche einkaufen muss.
Zuletzt geändert von tiefseekrapfen am 29.04.2020, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
1-2-Do
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 198
Registriert: 28.04.2014, 15:42
Wohnort: Zürich

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von 1-2-Do » 24.04.2020, 11:21

Ja das find ich auch mega doof. Ich versteh nicht, wie den großen Geschäften soetwas durchgehen kann.
Aber da sieht man mal wieder, dass mit ein wenig Lobbying wirklich fast alles möglich ist.

Vor allem muss man sich mal ansehen, wie viel diese Masken kosten, wenn man sich einfach selbst eine Packung davon kauft. Da erlässt die Regierung extra schon die Umsatzsteuer darauf und dann verdienen sich die Geschäfte auch noch eine goldene Nase daran.

Hie kannst du dir selbst einfach mehrere Masken bestellen. Das kommt wirklich viel günstiger, als sie jedes Mal im Supermarkt zu kaufen: https://www.supplements.de/magazin/einf ... lieferbar/

Benutzeravatar
letsdoit
forum junky
forum junky
Beiträge: 1289
Registriert: 30.04.2015, 23:23
Wohnort: Deutschland

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von letsdoit » 21.09.2020, 18:42

Ich muss ehrlich sein, mit dir kann ich mich vollkommen eignen.
Fand es am Anfang auch ein bisschen ungewöhnlich, doch dann hab ich mich darauf gewöhnt und es war mir kein Problem. Hab sogar angefangen einige Masken zu suchen, die ein bisschen anders sind als normale. Die Suche war nicht so leicht, doch im Web kann man schon einige Quellen finden, wo es schon ziemlich großes Angebot gibt. So ein Angebot fand ich auf https://www.dsgnmask.com/stoffmasken-shop/ und konnte wirklich schnell meine Entscheidung treffen. Ich muss ehrlich sein, ich bin vollkommen überrascht, was das Design und die Qualität angeht.
Empfehlen kann ich sowas jetzt auf jeden Fall weiter.

MfG
mal bin ich der hund und dann wieder der baum

Lisal
freak
freak
Beiträge: 480
Registriert: 10.06.2017, 22:25
Wohnort: Deutschland

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von Lisal » 05.11.2020, 16:00

Ganz ehrlich, die Nachfrage bestimmt den Preis..
Wenn die Nachfrage so hoch ist, dann ist es doch auch irgendwo normal das die Preise hoch gehen.
Ich wundere mich wirklich nicht, denn heutzutage ist alles möglich.

Wenn man sich schon Masken kauft, sollte man darauf achten das es gute Masken sind. Es gibt die FFP Masken, das sind die Schutzklassen. Ich selbst konnte mich auf erste-hilfe-zuhause.de/schutzausruestung/ sehr gut informieren und habe echt gute Informationen ganz allgemein zur Schutzaurüstung gefunden, kann nicht schaden wenn man sich mal umsieht.

Sonst aber ist es so, dass jeder für sich entscheiden muss.

ElisaB
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 63
Registriert: 17.05.2016, 09:14
Wohnort: Östereich

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von ElisaB » 15.12.2020, 11:16

Ich finde es hätte gleich von Anfang an jedem eine gratis Maske zugestanden. Gleich eine FFP2 Maske, die man dann auch lange tragen kann. Konnte man halt leider nicht machen weil man eben vergessen hatte sich mit den Masken einzudecken.
Dann hat jeder gemacht was für ihn am besten ist. Ich habe auch mit den Einwegmasken angefangen, da dachte ich noch das hat sich dann bald wieder erledigt. Hat es halt leider nicht, dann bin ich auf selbstgemachte Masken umgestiegen - war leider nicht sonderlich bequem. Dann habe ich mir eine Maske von Grey Fashion Berlin bestellt. Die trage ich jetzt immer noch. Sehr angenehmer Stoff und sehr robust. Der Stoff wird aus Algen hergestellt, man kann die Maske aber trotzdem ganz einfach in der Waschmaschine waschen. Mit der Maske halte ich es auch über lange Zeit meine Maske zu tragen.
Wenn man eine bequeme Alltagsmaske findet, ist es auch nicht so schwer die Maske zu tragen. So fällt es einem dann leichter. Hoffe mit kommendem Sommer hat sich das dann wieder erledigt.

schneewittchen
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 36
Registriert: 30.04.2018, 08:18
Wohnort: Östereich

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von schneewittchen » 23.12.2020, 11:25

man wusste ja nicht von anfang an, dass die maskenpflicht für so lange zeit teil unseres lebens sein würde. in vielen supermärkten wurden im frühjahr auch einwegmasken verteilt, das fand ich sehr gut. inzwischen kann man sich in vielen läden noch immer eine gratismaske holen, aber ich glaube, die meisten von uns haben so oder so immer eine dabei. eine ffp2 maske ist für viele menschen eine gute sache. insbesondere für diejenigen, für die eine ansteckung mit dem virus lebensgefährlich sein kann, oder wenn man mit vielen menschen in kontakt kommt. ich persönlich mag alltagsmasken aus stoff sehr gerne und habe da auch eine, mit der ich zufrieden bin.

ElisaB
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 63
Registriert: 17.05.2016, 09:14
Wohnort: Östereich

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von ElisaB » 07.01.2021, 11:38

Ich sehe jetzt aber kaum noch Masken zum Kaufen in den Supermärkten. Da muss man schon immer seine eigene mitbringen.
Es macht aber einen unterschied ob ich in einem Pflegeheim arbeite oder mal eben zum Einkaufen gehe. Für die meisten Menschen tut es eine Alltagsmaske da sicher auch. Ich bin halt der Meinung, je bequemer so eine Maske ist, desto öfter trägt man sie auch. Mittlerweile lasse ich meine Maske auch überall auf und es fällt mir gar nicht mehr auf. Ich trage sie also auch dann wenn es nicht vorgeschrieben ist.
Ich bin glücklich mit meiner Maske von Grey Fashion Berlin und empfehle sie auch jedem in meinem Umfeld weiter. Denke halt wenn man da so ein Ding auf hat, dass ständig verrutscht, setzt man es nur ungern auf. Besser man trägt die Maske eben öfter und vor allem auch richtig.

schneewittchen
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 36
Registriert: 30.04.2018, 08:18
Wohnort: Östereich

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von schneewittchen » 15.01.2021, 09:44

achso? bei unserem supermarkt in der nähe gibt es an der kassa noch großpackungen zu kaufen, ist aber natürlich von region zu region unterschiedlich. letztens ist mir auch mal passiert, dass ich meine alltagsmaske zuhause vergessen und habe in der drogerie sogar eine gratis bekommen. ich halte mich beim tragen des mund-nasen-schutzes natürlich auch an die vorgaben und für eine kurze zeitperiode stört mich das auch nicht. meine stoffmaske ist selbst genäht und sie ist okay. das einzige, was mich stört ist, dass ich nach einer zeit nichtmehr wirklich gut luft bekomme. liegt wahrscheinlich am stoff ist das bei deinem modell besser?

ElisaB
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 63
Registriert: 17.05.2016, 09:14
Wohnort: Östereich

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von ElisaB » 22.02.2021, 12:41

Ja es ist viel besser, deshalb regt es mich ja auch so auf:)
Man kann ja durchaus sagen, die FFP2 Masken schützen mehr. Ich finde halt es ist wichtig die Masken durchgängig zu tragen. Bringt ja nicht wirklich etwas wenn man dann in einer Schlange vor dem Geschäft steht und dann keine Maske trägt. Ja klar will die FFP2 Masken keiner aufsetzen, weil die eben nicht gut sitzen und man keine Luft bekommt.
Da wäre es doch besser wenn man es so macht wie ich. Beim Verlassen meines Hauses setzte ich meine Maske auf, mit der Maske von Grey Fashion Berlin bekomme ich genug Luft und ich kann sie stundenlang tragen wenn es sein muss. Komme ich wieder nach Hause, nehme ich sie ab. Dann wasche ich sie und schon ist man wieder ready. Auch die Umwelt dankt es einem wenn man da nicht so viele Masken verbraucht.

bpehm2
freak
freak
Beiträge: 406
Registriert: 26.10.2017, 21:30
Wohnort: Deutschland

Re: Meinung kostenpflichtige Schutzmaske

Beitrag von bpehm2 » 26.02.2021, 14:25

Hi! Ich finde es auch sehr unverschämt, wie teuer die Masken teilweise verkauft werden.
Das ist schon eine Menge Geld. Ich schaue immer gern im Internet und gucke wo sie am günstigsten sind. Auf der Seite https://www.xn--arbeitsschutz-gnstig-3ec.de/ habe ich auch schon mal geschaut. Schönen Tag noch!

Antworten

Zurück zu „Medizin & Naturheilkunde“