Gedanken zu den Tageslosungen

Wie es der Name schon sagt.
Antworten
ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 16.09.2020, 07:25

Als sie aber völlig aufgewacht waren, sahen sie seine Herrlichkeit.
Lukas 9,32

Simon Petrus - ein Augenzeuge

Die Apostel hatten in Jesus den verheißenen Messias und Erlöser erkannt. Sie erwarteten von Ihm, dass Er sein Friedensreich auf der Erde errichten würde, wie es im Alten Testament angekündigt war. Dabei ließen sie aber solche Stellen außer Acht, die von den Leiden und dem Tod des Messias sprachen, zum Beispiel das 53. Kapitel im Buch des Propheten Jesaja.

Als Jesus seinen Jüngern nun sagte, „dass er nach Jerusalem hingehen müsse“, um dort „vieles zu leiden und getötet und am dritten Tag auferweckt“ zu werden, waren sie bestürzt. Das galt besonders für Petrus. Die Apostel wussten damals nicht, dass der Messias zuerst leiden und sterben musste, um sie und unzählige andere zu erlösen. Erst danach wird Er sein Reich auf dieser Erde in Herrlichkeit aufrichten (Matthäus 16,21–23; 1. Petrus 1,11).

Der Herr sieht die Verwirrung und Bestürzung in den Herzen seiner Jünger. Sie sollen erkennen: Auch wenn Christus zuerst leiden und sterben muss - die herrliche Aussicht auf sein Reich wird dadurch keineswegs ungewiss. Jesus nimmt Petrus und zwei andere Jünger mit auf einen Berg. Und dort sehen sie in einer Vorausschau die Herrlichkeit des Herrn Jesus Christus in seinem kommenden Friedensreich.

Und während die Führer des Volkes den Messias ablehnen und töten wollen, bekennt Gott selbst sich hier vor den Jüngern zu seinem Sohn und sagt: „Dieser ist mein geliebter Sohn, ihn hört“ (Lukas 9,28–35).

Viele Jahre später kommt Petrus auf diese Begebenheit zurück. Er hält daran fest, dass Jesus Christus wiederkommen und sein Reich in Macht und Herrlichkeit errichten wird. Er betont, dass er selbst „Augenzeuge seiner herrlichen Größe“ gewesen ist. Dieses Ereignis auf dem Berg bestätigt eindrücklich die prophetischen Aussagen der Bibel (2. Petrus 1,16–21). Aus www.gute-saat.de mit täglichen Ermutigungen

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 16.09.2020, 20:09

Wir sahen gerade den Beitrag mit Arne Kopfermann an https://www.srf.ch/play/tv/fenster-zum- ... ef491eb1a8 an, der uns sehr berührt hat. Ich wünsche dir viel Freude und Gottes Segen beim Anschauen.

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 17.09.2020, 07:03

Ich bin der HERR, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir! Jesaja 41,13

Als Petrus den starken Wind sah, erschrak er und begann zu sinken und schrie: Herr, rette mich! Jesus aber streckte sogleich die Hand aus und ergriff ihn. Matthäus 14,30-31

Erst als ich ein Jünger von Jesus Christus wurde, indem ich Jesus als meinen Erlöser und Herrn annahm um ihm allein nachzufolgen, verlor ich die Angst vom Sterben, weil ich jetzt weiss, dass ich dann bei Gott sein werde.
https://www.youtube.com/watch?v=M_6kj5Q ... A&index=25

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 18.09.2020, 07:34

Ich bin der HERR, der das Recht liebt und Raub und Unrecht hasst. Jesaja 61,8

Niemand gehe zu weit und übervorteile seinen Bruder im Handel. Denn der Herr straft dies alles. 1.Thessalonicher 4,6

Ich bin so froh, dass ich durch Jesus Christus der mir Erlöser und Herr geworden ist, die Gerechtigkeit liebe und das Unrecht hasse und durch die Kraft Gottes nicht mehr tun muss.
https://www.youtube.com/watch?v=KNb5P9F ... cA&index=1

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 19.09.2020, 06:45

Gott ist weise und mächtig; wer stellte sich ihm entgegen und blieb unversehrt? Hiob 9,4

Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch zu den niedrigen. Haltet euch nicht selbst für klug. Römer 12,16

Mit meiner Weisheit bin ich nie glücklich geworden, erst als ich Gottes Weisheit bekam, durch den Glauben an Jesus Christus allein als mein Erlöser und Herr, wurde mein Leben erfüllt und glücklich.
https://www.youtube.com/watch?v=p9-P_BkwwQ0

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 19.09.2020, 12:46

Saulus aber sprach: Wer bist du, Herr? Er aber sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst.
Apostelgeschichte 9,5

Die Predigt auf der Zeche (1)

Einige Bergleute stehen zusammen und warten auf die wöchentliche Lohnauszahlung. Da sagt einer zu einem anderen: „Fred, ich habe gehört, du bist letzte Woche fromm geworden. Wir haben noch 5 Minuten Zeit - halte uns doch mal eine Predigt!“ Andere stimmen zu: „Ja, ja, eine richtige Predigt, mit einem Bibelwort am Anfang! Das wird ein Gaudi!“

Erst zögert Fred, dann beginnt er:

„Mein Predigttext ist das Wort, dass Jesus Saulus von Tarsus zuruft: ‚Ich bin Jesus, den du verfolgst.‘ - Jungs, vor zwei Wochen noch habe ich geflucht und geschworen, dass es keinen Gott gibt. Doch jetzt weiß ich, dass es Ihn gibt und dass Er mein Vater ist. Und ich weiß, dass es einen Retter gibt und dass Er mich gerettet hat. Ich will euch erzählen, wie das passiert ist:

Letzte Woche Mittwoch habe ich nach der Schicht den letzten Bus verpasst. So musste ich die 10 Kilometer nach Hause laufen. Es war kalt und stockdunkel, und der Weg war nur schlecht zu erkennen. Als ich mich mühsam durch das Dunkel kämpfte, fiel mir plötzlich ein Wort meiner Mutter ein. Sie hatte mir als Kind von zwei Lebenswegen erzählt: von einem, der zu Gott führt, und von einem anderen, der ins Verderben führt (Matthäus 7,13.14).

Auf einmal wusste ich, dass ich auf dem Weg zum Verderben war. In meinem Inneren schrie ich: ‚Gott, das ist wahr, das ist alles wahr, o Gott, rette mich!‘ Plötzlich fiel mir ein weiteres Bibelwort ein, das meine Mutter mir gesagt hatte, das Wort, das Saulus von Tarsus gehört hatte: ‚Ich bin Jesus, den du verfolgst.‘ Das Wort traf mich tief!“ Aus www.gute-saat.de mit täglichen Ermutigungen

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 20.09.2020, 07:34

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren. 2.Mose 20,12

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Ehre. Römer 15,7

Weil Jesus Christus alle annimmt die zu ihm kommen, so will auch ich als sein Jünger alle annehmen die ein Kind Gottes geworden sind, und alle Menschen lieben damit sie die Liebe Gottes und die Erlösung durch Jesus Christus erkennen.
https://www.youtube.com/watch?v=0_BIW4S ... A&index=49

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 20.09.2020, 08:44

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.
Johannes 6,37

Die Predigt auf der Zeche (2)

Einige Bergleute warten auf die wöchentliche Lohnauszahlung. Um sich die Zeit zu vertreiben, haben sie Fred aufgefordert, ihnen eine kurze Predigt zu halten. Sie haben nämlich gehört, dass er fromm geworden sei.

Fred erzählt:

„Ich erinnerte mich an das Wort, das Jesus Christus zu Saulus von Tarsus sagt: ‚Ich bin Jesus, den du verfolgst.‘ Und ich merkte, dass Gott dadurch zu mir redete. Dann fielen mir noch zwei weitere Bibelworte aus dem Mund meiner Mutter ein: ‚Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben‘ (Matthäus 11,28); und der Satz: ‚Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.‘

Da wurde es Licht in meiner Seele. Denn auch ich hatte Jesus verfolgt, hatte seinen Namen missbraucht und verlacht. Doch dort auf dem Nachhauseweg kam ich zu Ihm und bekannte Ihm meine Sünden. Nun weiß ich, dass Er mich angenommen hat und dass ich gerettet bin.

Ich bin kein Prediger, Jungs, aber ich wünschte mir, ich könnte eure Herzen erreichen und euch mit diesem wunderbaren Heiland bekannt machen. Er hat mir geholfen, zu euch zu reden, und Er sagt auch euch: ‚Ich bin Jesus, den du verfolgst.‘ Jesus heißt Retter. Und so wie Er den Verfolger Saulus gerettet hat, so hat Er auch mich gerettet. Und mit euch will Er dasselbe tun.“

Freds Predigt ist zu Ende. In die eingetretene Stille hinein sagt einer der Bergleute: „Fred, du hast erwähnt, dass Jesus gesagt hat: ‚Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.‘ Ich sage es jetzt vor euch allen, dass ich auch zu Ihm kommen möchte …“ Aus www.gute-saat.de mit täglichen Ermutigungen

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 20.09.2020, 19:46

Eben sahen wir den Beitrag von Fenster zum Sonntag https://www.srf.ch/play/tv/fenster-zum- ... 77aa0b7e44 den wir allen sehr gerne empfehlen auch zu schauen und dadurch ermutigt zu werden.

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 2910
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 21.09.2020, 06:15

Ich liege gefangen und kann nicht heraus, mein Auge vergeht vor Elend. HERR, ich rufe zu dir täglich. Psalm 88,9-10

Jesus betet: Ich bitte nicht, dass du sie aus der Welt nimmst, sondern dass du sie bewahrst vor dem Bösen. Johannes 17,15

Als ich Jesus Christus als meinen Erlöser und Herr angenommen habe, hat er mich nicht nur erlöst vom ewigen Verderben, sonder bewahrt mich auch täglich vor allem Bösen.
https://www.youtube.com/watch?v=BLNFV3s ... A&index=56

Antworten

Zurück zu „Diskussionen die sonst nirgendwo passen“