Wärmebildkamera Technik im Detail

Wie es der Name schon sagt.
U.Ehrlich
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 22
Registriert: 31.07.2017, 07:37
Wohnort: Luzern

Wärmebildkamera Technik im Detail

Beitragvon U.Ehrlich » 15.08.2017, 22:20

Hallo,

ich habe eine Wärmebildkamera und mich würde es interessieren, welche Detektoren für das Bild verantwortlich sind.

Grüße

Wolfgang44
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 18
Registriert: 10.08.2017, 07:30
Wohnort: Jura

Re: Wärmebildkamera Technik im Detail

Beitragvon Wolfgang44 » 16.08.2017, 20:54

Hallo,

Unter Hardware werden hier zusätzliche Funktionen, wie USB gehandhabt. Die Wärmebildkameras werden häufig mit einem USB Port geliefert. Das hilft Ihnen die Bilder auszuwerten und Ihre Fotos genauer zu betrachten. Früher wurden also USB- Geräten nur als Bürokommunikationsmedium benutzt, doch die schnelle Entwicklung führte zu einer Industrietauglichkeit. Die Schnittstellen wurden in weiter Objekte verbaut, unter anderem in IR-Kameras. Dazu gehören auch die nötigen Materialen, wie Kabel, Signalverstärker und Modems. Durch diese hohe Bandbreite können Daten mit einem Kabel mehrere Meter mit einem Laptop verbunden werden. Bei sehr guten und hochmodernen Geräten ist teilweise auch eine Offsetkalibrierung notwendig. Meistens entstehen vor der Benutzung ein thermischer Drift. Das heißt durch das Tragen der Kamera und der Sensoren kann die Kamera unterschiedliche Wärmesignaturen wahrnehmen. Diese sind Offline gespeichert. Beim Hochfahren sind also unterschiedliche Wärmebilder zu erkennen. Es entstehen verfälschte Signaturen. Um diesen Effekt zu vermeiden, wird ein geschwärztes Metallteil motorisch vor dem Bildsensor bewegt. Es wird jedes Bildelement mit gleicher, bekannter Temperatur referenziert. Die Analysen sind nun so genau wie möglich. Bei einem schnellen Gebrauch kann die Wärmebildkamera aber auch durch einen manuellen Schalter die Offsetkalibrierung ausschalten. Diese sollte aber später wieder eingeschaltet werden. Meist ist dies aber nicht nötig, da der Vorgang sehr schnell durchgeführt wird. Hinter der Linse befindet sich der Detektor. Dieser wandelt elektrische Signale, die von der Infrarotstrahlung ausgehen, um. Es handelt sich dabei um den Vorgang des Detektieren. Der Detektor der Wärmebildkamera lässt sich dabei in zwei Systeme unterscheiden: den gekühlten Infrarotdetektor und den ungekühlten Infrarotdetektor. Zurzeit wird mit verschiedenen Methoden der Wärmebildkamera Jagd innerhalb des Detektors gearbeitet. Das Prinzip der Änderung des Widerstandes ist eines davon. Die Infrarotstrahlung tritt in den Detektor der Wärmebildkamera Jagd ein. Es ändern sich dadurch der Widerstand, Stromstärke und Spannung, woraus dann die Temperatur des lebenden Objektes gemessen wird. Im Detektor wird der voreingestellte Emissionsfaktor mit der gemessenen Widerstandsänderung verglichen. Am Messpunkt der waermebildkamera-jagd.de wird dann die genaue Temperatur ausgegeben. Der Emissionsfaktor ist produktabhängig und kann zwischen 0,012 und 0,98 schwanken. Es kann also sein, dass es Temperaturunterschiede zwischen den Produkten gibt. Zu erkennen sind aber meist alle Tiere. Bei der Feuerwehr sind meist alle Messgeräte genormt. Der Wert beträgt 0,95. Ein Emissionsgrad von 1 wird meist für die theoretische Betrachtung genutzt. Materialien, die einen Emissionsgrad von 1 besitzen sind nicht bekannt. Sie würden jegliche elektromagnetische Strahlung absorbieren.

Grüße

Benutzeravatar
Fenne
gelegenheitsschreiber
gelegenheitsschreiber
Beiträge: 11
Registriert: 25.08.2017, 08:25
Wohnort: Luzern

Re: Wärmebildkamera Technik im Detail

Beitragvon Fenne » 26.08.2017, 15:55

Bitte noch weniger Absätze einfügen ... Danke
Das Leben is kein Ponyhof - Aber die Vorstellung gefällt mir trotzdem gut

Benutzeravatar
Valencia
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 187
Registriert: 24.06.2015, 10:49
Wohnort: Deutschland

Re: Wärmebildkamera Technik im Detail

Beitragvon Valencia » 13.03.2018, 11:49

Das liest sich wirklich etwas schwer, finde ich auch. Absätze bei solchen langen Texten sind da sehr sinnvoll.

Also ich bin mir nicht sicher, was genau Du da suchst.
Vielleicht schaust Du mal bei www.gejos.de - die bieten unter Anderem sowas
wie Kanalkameras an. Vielleicht ist das ja auch das Richtige für Dich !

VG

bpehm2
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 221
Registriert: 26.10.2017, 21:30
Wohnort: Deutschland

Re: Wärmebildkamera Technik im Detail

Beitragvon bpehm2 » 24.04.2018, 15:48

Also ich finde solche einfachen Techniken sind oft die ohne die wir nicht mehr leben könnten.
Schaut euch zum Beispiel mal hier die Seite http://www.webac-vibrationstechnik.com/ hier an.
Die zeigen dir schon in was alles Technik steckt. Ich finde sowas echt interessant.


Zurück zu „Diskussionen die sonst nirgendwo passen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast