Zu viele Menschen

Ebenso werden hier Umfragen vor Abstimmungen durchgeführt.

Moderator: Moderatoren

UhaFnir
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 8
Registriert: 05.01.2017, 13:59
Wohnort: Deutschland

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon UhaFnir » 09.01.2017, 10:48

Also keine Kinder kriegen ist nun wirklich gar keine Alternative!

mooth
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 69
Registriert: 20.06.2016, 10:01
Wohnort: Zürich

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon mooth » 11.01.2017, 10:34

Fairld hat geschrieben:Also das sind keine Gründe um keine Kinder zu bekommen. Wenn man den richtigen Partner gefunden hat und welche möchte spricht doch nichts dagegen.


Natürlich nicht. Allerdings kann man sich entscheiden, ein oder vier Kinder zu haben. Bei dieser Entscheidung sollte das nach meiner Ansicht dann sehr wohl eine Rolle spielen.

mooth
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 69
Registriert: 20.06.2016, 10:01
Wohnort: Zürich

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon mooth » 11.01.2017, 10:36

UhaFnir hat geschrieben:Also keine Kinder kriegen ist nun wirklich gar keine Alternative!


Keine Alternative wozu? Kinder unter allen Umständen oder was? Möglicherweise hast du ja ein Argument, das uns interessieren könnte...

mooth
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 69
Registriert: 20.06.2016, 10:01
Wohnort: Zürich

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon mooth » 11.01.2017, 10:48

Teufel hat geschrieben:Keine Kinder weil wir zu viele Menschen sind? Ist das dein ernst? Ist dir schon mal klar geworden, dass ohne Kinder das System zusammen brechen würde. Die Schulen machen dicht (okay dadurch haben wir mehr Lerhkräfte und Erzieher), die Schulgelder werden dennoch höher, die Altersheime, die gerade überall gebaut werden, können dann wieder geschlossen werden. Keine Kinder zu bekommen ist keine Option. ;-)


Wenn du unbedingt musst, mach ein Kind, aber nicht vier. Oder hast du vier Autos? Eben.
Was das System hierzulande anbelangt habe ich keine Sorgen: die Einwanderung ersetzt den mangelnden inländischen Nachwuchs problemlos. Das hat eher zur Folge, dass die Menschen in den Fluchtländern fehlen. Und das liesse sich mildern, wenn wir nicht alles für uns hier beanspruchten.

HorniBi
schreibfreudig
schreibfreudig
Beiträge: 35
Registriert: 01.02.2017, 14:31
Wohnort: St. Gallen

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon HorniBi » 20.03.2017, 14:22

Wenn man Kinder haben möchte, sollte man welche bekommen. Egal wie es in der Welt aussieht... Es ist ein natürliches Phänomen das Kinder auf die Welt kommen, warum also sollte man sich damit zurück halten, wenn man verantwortungsbewusst sich um das eigene Kind kümmer kann...

Benutzeravatar
Teufel
profi
profi
Beiträge: 660
Registriert: 21.07.2014, 19:45
Wohnort: Deutschland

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon Teufel » 20.03.2017, 18:13

Wenn du unbedingt musst, mach ein Kind, aber nicht vier. Oder hast du vier Autos? Eben.

Du vergleichst Kinder mit Auto´s? Wo kommst du her? Aus dem Materialsozialismus? Dann wundert mich das nicht.
Ich Lebe und hab Spass daran, ich hab Spass und ich Lebe dafür.

mooth
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 69
Registriert: 20.06.2016, 10:01
Wohnort: Zürich

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon mooth » 27.03.2017, 14:44

Letzthin kaufte ich Eier von alten Hennen, die nur alle paar Tage mal legen, im Winter pausieren und auf einem Gnadenhof wohnen. Die kosteten mehr, waren aber besser. Demgegenüber müssen normale Eier, die aus Ausbeutungsbetrieben stammen und die quantitative Nachfrage befriedigen können, natürlich billig sein, grad im Family-Pack. Wären wir weniger Menschen, könnten wir viele Produkte naturnah und tiergerecht herstellen.

Sophia24
gerade hereingestolpert
gerade hereingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: 30.03.2017, 11:54
Wohnort: Deutschland

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon Sophia24 » 03.04.2017, 11:54

Mit dieser Einstellung wird das deutsche Volk langsam aber sicher aussterben :D Bei uns ist die Geburtenrate sowieso schon am Minimum angelangt.

mooth
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 69
Registriert: 20.06.2016, 10:01
Wohnort: Zürich

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon mooth » 27.04.2017, 07:26

Das wäre doch egal. Oder ist das deutsche Volk erhaltenswerter als z. b. das indische?

Benutzeravatar
Makeles
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 66
Registriert: 23.11.2016, 16:46
Wohnort: Genf

Re: Zu viele Menschen

Beitragvon Makeles » 15.05.2017, 09:46

Weiß gar nicht warum wir das Thema hier in Deutschland ansprechen muss, jeder hat die Freiheit soviele Kinder in die Welt zu setzen. Es gibt genug die keine Kinder haben wollen oder können, das die kinderreichen es ausgleichen. Ich sage nur 1,3 Kinder, die Statistik hat sich nicht viel verändert. Man bräuchte 2 um stabil zu halten. Von daher ist ja Spielraum, auch wegen Einwanderung. Andere Länder kämpfen da mit anderen Problemen.


Zurück zu „Wirtschaft und Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast