Bücher schreiben

Möchtest Du ein Buch weiterempfehlen oder suchst Du eines, weisst aber den Namen nicht?
Benutzeravatar
focus440
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 93
Registriert: 08.12.2003, 19:14
Wohnort: Wohlen AG

Bücher schreiben

Beitragvon focus440 » 21.12.2003, 20:58

Da mich RHIANNON in der rubrik "Was macht ihr so am Pc ohne forum" gefragt hat was ich für ein Buch schreibe, dachte ich die Antwort gehört hierher.

Nun hm zuviel werd ich wohl nicht verraten :D irgendswo muss ja noch spannung bleiben. Habe vom letzten Herbst 03 und dieses Jahr einiges erlebt, da eines Tages das Internet ausstieg und meine achso liebgewonnene WG-Kollegin nicht mehr erschien hat ich alle Welt Zeit Klavier

ups gemeint ist die Tastatur

zu spielen, nicht das ihr denkt....... neinnein sie weiss es und noch einige andre das ichs versuch.

Möchte von euch wissen ob ihr ein Buch zu schreiben auch gewagt habt, wie geht ihr da vor,
schreibt ihr euch Notizen,
wo holt ihr Infos ein.

was für Kritik müsst ihr euch anhören wens um die PersonEn geht die ihr beschreiben wollt.

rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

Beitragvon rhiannon » 21.12.2003, 22:27

hi focus

tönt ja interessant. wird es ein roman? abenteuer, krimi, ....? was für ein thema?

ich hatte auch schon daran gedacht ein buch zu schreiben. ihc hab auch schon verschiedenste notizen zu verschiedenen themen und auch einige ideen - aber im moment kommt es bei mir zeitlich nicht in frage (hab ein 15 monate alten sohn und bald kommt das 2 baby). aber ich würde, wenn die kinder etwas grösser sind, gerne mal den versuch starten. bei mir würde es was aus dem leben, oder was geschichtliches vermischt mit fantasie sein (mit fliessenden übergängen). vorallem wenn es was geschichtliches ist gibt es viel arbeit mit recherchieren, ich denke die meisten infos würde ich aus dem internet und aus büchern holen. ich würde es auch gerne selber illustrieren.

und ich hab auch schon öfters daran gedacht meine gedichte zusammenzusuchen und zu sortieren. aber ob die jemand lesen würde?

ich denke es ist auch nicht einfach an einen verlag ranzukommen. hast du dich schon erkundigt wie es ist das buch rauszubringen?

dann wünsch ich dir noch "gutschreib"

Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
Beiträge: 1590
Registriert: 20.08.2003, 23:36
Wohnort: Zürich

Beitragvon admin » 22.12.2003, 09:10

ich habe es in naher zukunft sicher nicht vor ein buch zu schreiben, aber zu den infos würde ich auch sagen, das internet bietet alles. und wenn man schon auf das grösste datennetz zugreifen kann, dann los :-)

zur frage betreffend verlag. ich denke, wenn man nicht sicher ist, gleich eine millionen-auflage rauszubringen und diese auch gleich verkauft, dann ist der "neue" service book on demand genau das richtige.

zu finden unter zb. http://www.bod.ch/

bod.ch hat geschrieben:BoD stellt sich vor:
Die Vorteile auf einen Blick



Kleines Geld: Bei BoD können Sie Ihr Buchprojekt mit minimalem Risiko für nur wenige hundert Euro realisieren.


Schnell und unkompliziert: Ihre Veröffentlichung über BoD dauert vom fertigen Manuskript bis zum Versand der Referenzexemplare nur 4-6 Wochen.


Buchhandelsanschluss heißt bei BoD, dass Ihr Titel nicht nur im VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher) gelistet ist, sondern auch in die Buchgroßhandelskataloge aufgenommen wird. Ihr Buch ist mit BoD in jeder deutschsprachigen Buchhandlung direkt bestellbar. Und selbstverständlich ist es auch über wichtige Online-Buchshops wie amazon.de und libri.de weltweit erhältlich.


Unsere kleinste Auflage ist EINS! Die digitale Drucktechnologie ermöglicht es uns, genau dann zu drucken, wenn eine Bestellung vorliegt. Und zwar exakt die Anzahl der gewünschten Exemplare. Lagerkosten, entgangener Gewinn und Verramschung gehören für immer der Vergangenheit an.


Null Abwicklungsaufwand: BoD übernimmt für Sie die Bestellabwicklung vom Päckchenpacken über den Versand und das Inkasso bis zur Abrechnung mit dem Buchhandel - und natürlich die Ausschüttung Ihres Autorenhonorars.


BoD-Kunden sind frei: Sie können eigenunternehmerisch entscheiden und agieren. So legen Sie zum Beispiel selbst den Ladenpreis des Buches fest und können für den Verkauf auch eigene Vertriebskanäle nutzen.


also, wünsche allen viel spass beim schreiben.

Benutzeravatar
focus440
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 93
Registriert: 08.12.2003, 19:14
Wohnort: Wohlen AG

Beitragvon focus440 » 22.12.2003, 22:20

@Adi da werd ich mal vorbeischleichen bei Bod, hm mit dem grössten datennetz hast du vollkommen recht, wenn heut jemand dich fragt: Was ist vergleichbar mit dem Weltall?

hm :) ist doch logisch


Nun was soll es werden hm gute frage, weiss es selbst noch nicht, auf jedenfall noch kein Krimi, Roman ach is so ne Sache, eher ein abenteuer da ich etliches erlebt hab.

Benutzeravatar
Aquamarin
täglich-poster
täglich-poster
Beiträge: 71
Registriert: 25.12.2003, 12:34
Wohnort: Aargau
Kontaktdaten:

Beitragvon Aquamarin » 25.12.2003, 19:32

Schreiben tue ich sehr gerne, ob am PC oder von Hand (ausser Bewerbungen oder sonstige Geschäftsbriefe : :? )
Vor ein paar Jahren fing ich mal eine Geschichte an zu schreiben; ich schrieb einfach drauflos was mir gerade in den Sinn kam. Aber nach ein paar Seiten hab ich dann aufgehört, weil ich fand, dass die Geschichte zu kurzatmig und zu oberflächlich tönt. Und das Geschriebene nochmals überarbeiten, dafür hatte ich die Geduld nicht.
Von da an nahm ich noch einige Anläufe ein Buch zu schreiben, aber es endete praktisch immer in einer Kurzgeschichte. ;)
Die Welt ist so wie man sie sieht...
...darum trage ich eine rosa Sonnenbrille!

schnuesibuesi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1468
Registriert: 25.10.2003, 18:55
Wohnort: 4123
Kontaktdaten:

Beitragvon schnuesibuesi » 25.12.2003, 20:05

Also mir kam auch schon ab und zu der Gedanke ich könnte doch mal ein Buch schreiben, aber ich konnte mich noch nie Ueberwinden eines zu Schreiben, bzw. für ein ganzes Buch fehlen mir dann glaube ich doch noch einiges...Geschichten schreiben ist da schon einfacher, habe ich auch immer gerne gemacht in der Schule...meine Aufsätze waren immer ziemlich lange, da ich irgendwie gar nicht mehr aufhören konnte.
LG
Schnüsibüsi

Benutzeravatar
nudlä
forum junky
forum junky
Beiträge: 1105
Registriert: 29.10.2003, 15:47
Wohnort: basel

Beitragvon nudlä » 26.12.2003, 06:31

schnuesibuesi... das mit den ellenlanen aufsätzen kommt mir irgendwie sehr bekannt vor. momentan hab ichs allerdings nicht so mit geschichten schreiben. ich bin daran meine vergangenen drei jahre aufzuschreiben. einerseits mach ich das, weil da soviel passiert ist, dass ich irgendwie nicht möchte, dass ich das einfach mehr oder weniger vergesse. und andrerseits gabs auch sehr strube zeiten und ich merke, wie es mir gut tun wird, wenn ich das alles mal aufschreibe.
ich bin mal gespannt, was dabei rauskommen wird. allerdings mach ich das je eigentlich einfach nur für mich.
*underdähuubä*


Zurück zu „Belletrie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast