mika waltari - sinuhe der ägypter

Möchtest Du ein Buch weiterempfehlen oder suchst Du eines, weisst aber den Namen nicht?
rhiannon
forum junky
forum junky
Beiträge: 1377
Registriert: 21.08.2003, 12:21
Wohnort: neuenhof
Kontaktdaten:

mika waltari - sinuhe der ägypter

Beitragvon rhiannon » 28.08.2003, 20:49

dieses buch kann ich allen empfehlen:

Inhalt:
Ägypten zur Zeit Amenophis III. Sinuhe wächst als Kind eines Armen-Arztes und seiner Frau auf, die ihn in einem Binsen-Korb aus dem Nil gefischt haben. Sinuhe beschließt in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und beginnt eine Ausbildung zum Arzt im Haus des Lebens.
Als Amenophis III. kurz vorm Sterben ist, soll er dem königlichen Schädelöffner attestieren. In der Nacht vom Tod des Pharao befielt dessen Sohn Echnaton Sinuhe ihm zu folgen und mit anzusehen, wie sich sein Gott, Aton, ihm offenbart. Dabei erfährt Sinuhe, dass Echnaton von der "heiligen Krankheit" befallen ist, ebenso wie ein junger Krieger namens Haremhab. Dadurch gehen sie eine tiefe Verbindung mit Echnaton ein, der am nächsten Tag zum Pharao wird.
Im Haus des Lebens trifft er die schöne Nefernefernefer, der er verfällt und sein ganzes Hab und Gut nur um ihre Liebe zu gewinnen verpfändet. Er überschreibt ihr sogar das Haus und Grab seiner Eltern, die vor lauter Gram sterben.
Beschämt um sein schweres Vergehen macht er sich mit seinem einäugigen Sklaven Kaptah nach Syrien auf, um seine ärztliche Kunst weiter zu vertiefen. Lange hält es ihn dort aber nicht. Er macht sich weiter auf nach Kadesch und in die Länder Mitanni, Naharina, Babylonien, Chatti und sogar bis zur griechischen Insel Kreta. Überall muss er viele Abenteuer und Gefahren bestehen, währenddessen im eigenen Land Ägypten unter Echnatons Herrschaft immer mehr dem Untergang geweiht wird...

Benutzeravatar
Soraya
sprachbegabter
sprachbegabter
Beiträge: 198
Registriert: 21.10.2003, 11:53
Wohnort: Aargau
Kontaktdaten:

Beitragvon Soraya » 21.10.2003, 12:09

liebe rhiannon

ja, dieses buch kenne ich auch. ich habe es von meiner besten freundin :D geschenkt bekommen und fand es echt toll - auch wenn es ein sehr dickes buch und in einer speziellen, alten sprache geschrieben war - eine nicht alltägliche lektüre, die sich auf jeden fall lohnt!!!

lieber gruss und viel spass beim lesen
soraya

Benutzeravatar
vincenzo
schreibtalent
schreibtalent
Beiträge: 90
Registriert: 15.05.2004, 17:36
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Lieber spät als nie

Beitragvon vincenzo » 31.10.2004, 18:20

habe dieses Buch auch gelesen und war fasziniert. Es gibt etwas ähnliches über die Königin Hatschepsut.


Zurück zu „Belletrie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste